Boris Nienke – Fotografie, Workshops und mehr


Herzlich Willkommen. Auf dieser Webseite erfahrt Ihr mehr über mich, über Fotografie und lest meine Meinung zu verschiedenen Themen, die mich bewegen in meinem Blog. Ihr findet Fotos verschiedener Turniere und Veranstaltungen, die ich begleiten durfte und erfahrt, wie Ihr mich buchen könnt, sei es zu einem Foto-Shooting, einem Workshop oder als Redner. Ihr könnt mich auch erreichen auf app.net,  twitter und bei Google+

Fotografie

Foto&Pferd Hatten

Ihr sucht einen Fotografen für Eure Veranstaltung oder für ein paar tolle Portraits von Euch, Eurem Pferd und/oder Hund und von Euch allen zusammen? Auf meiner Foto-Seite findet Ihr Beispiele, Links zu Workshop-Angeboten und mehr.

 

Was mich außerdem bewegt

Workshop Moritzburg Wild und Natur


Ich bin nicht nur Fotograf, sondern auch Softwareentwickler, Podcaster, von Windows auf Mac umgestiegen und immer interessiert an Neuigkeiten und Meinungen rund um diese Themen. In meinem Blog schreibe ich über verschiedene Themen, die mich bewegen, motivieren oder zum schmunzeln bringen, über neue Software und Hardware. Boris ganz privat, sozusagen. smile

Schau doch mal rein – Wir lesen uns smile

Aktuelle Beiträge im Blog

  • Alexa fehle der Bildschirm – Phil Schiller über Amazons Sprachassistent
    Als ich diesen Bericht gelesen hatte, in dem Phil Schiller zu Amazons Sprachassistent zitiert wird, musste ich doch kurz stutzen. Klar ist, dass jeder Hersteller seine eigenen Lösungen in Interviews verteidigt. Ich hoffe nur, dass Herr Schiller das nicht auch 100%ig so meint sondern dass die Verantwortlichen bei Apple schon weiter denken. Ansonsten wäre er nämlich nicht besser als damals Steve Balmer, der sich vor 10 Jahren über das neu vorgestellte iPhone lustig machte, weil es ja keine Tastatur hatte. Man kann das Thema der Sprachassistenz doch aber mal weiterdenken… Ja, den Bildschirm finde ich auch wichtig. Weil man oft schneller wichtige Informationen ...
  • macOS Sierra 10.12.2 – Ach Apple, da ist der Wurm drin
    Ich kann extrem euphorisch werden wenn ich über Apple-Produkte spreche – Verarbeitung, Bildschirm, das Touchpad, wie leise ein Notebook sein kann und wie schnell eine SSD etc. – Große Klasse. Auch OS-X mag ich, es läuft sehr stabil, es spielt gut mit dem iPhone und der Apple Watch, PDF ist im System integriert was ich oft gut gebrauchen kann (anderes Thema), vieles lässt sich automatisieren und so weiter. Mein Lob hört aber bei macOS Sierra auf! Kurzfassung: Ich wollte ein MacBook Pro 13″, Modell 2015, neu einrichten mit Sierra, 10.12.2. Nachdem ich an zwei Abenden auf mehrere Probleme stieß, lud ich El ...
  • Bandwerk – Neue Lederarmbänder für meine Apple Watch
    Was lange währt, wird endlich gutsmile So könnte man meine Bestellung bei Bandwerk beschreiben. Aber der Reihe nach. Am 22. Oktober 2016 war ich in Hannover bei Chris, wir hatten an diesem Wochenende einen Happyshooting-Villa-Workshop und wir saßen gerade beim gemeinsamen Frühstück. Wir, das waren neben Moni, Chris und mir auch noch Marc, der dieses Wochenende dabei war um den Workshop und Interviews mit uns für sein Podcast-Film-Projekt zu drehen. Ich weiß den genauen Ablauf nicht mehr, Moni erzählte etwas von neuen AppleWatch-Armbändern, die sie über Etsy gefunden hatte und Marc erwähnte das kleine, deutsche Unternehmen Bandwerk und schwärmte etwas ...
  • Backup: Das NAS war voll, randvoll. macOS Packages, rsync und so…
    Mein NAS (für Interessierte: Synology 1513+ mit 5 x 3 TB Platten, hier mein Bericht zu meiner Backup-Strategie) war voll. Nach 2 Jahren. Das kam Heute überraschend und ich habe die Ursache gefunden: Ein FinalCut Library-Package und rsync. Was war passiert? FinalCut Pro X speichert Projekte, Videos, etc. in Libraries. Diese tauchen im Finder als eine große Datei auf, es sind technisch gesehen aber Packages, also im Grunde Verzeichnisse die speziell behandelt werden. Soweit nichts ungewöhnliches. So eine Datei, mit etwas über 100 GB, hatte ich kürzlich von meinem Mac auf die TimeCapsule kopiert / ausgelagert, ich brauchte Platz auf der internen SSD. ...
  • Mein Wechsel von Telefonica zu Drillich. Simply statt blau
    Seit 2008 war ich mit einer Prepaid-Karte von Simyo im E-Plus-Netz unterwegs und konnte mich nicht beklagen. In mein erstes iPhone passte die kleine SIM, später wurde sie zur Mikro-SIM gestanzt und zum Schluss zu einer Nano-SIM verkleinertsmile Null Problemo. Dann wurden die Netze von E-Plus und O2 zusammengelegt und Telefonica (= O2) übernahm die Kunden von Simyo. Simyo wurde eingestellt und die Kunden wurden zu Blau.de übernommen. Das Netz war für mich spürbar besser seit O2 dazu kam. Der automatische Wechsel zu Blau war aber holperig und funktionierte auch nach Wochen nicht zufriedenstellend. Da der Support außerdem gegen Null ...

Keine Tags zu diesem Beitrag.