nSonic #235 – Foto – Vignette 4

Im ersten Teil sahen wir uns die natürliche Vignette an und korrigierten bzw. verstärkten sie mit Lightroom. Wie so etwas bei zugeschnittenen Bildern funktioniert zeigte der zweite Teil dieser Serie. Im dritten Teil schließlich erzeugten wir sehr viel flexiblere Vignetten mit Verlauf und Pinsel.

In diesem vierten Teil verlassen wir nun Lightroom und wenden uns Photoshop zu um Vignetten zu zaubern, die sich auch nachträglich noch verschieben lassen. Das Prinzip sollte sich aber auch mit anderen Programmen umsetzen lassen wenn es Ebenen und Masken unterstützt.

[flashvideo video=http://www.podtrac.com/pts/redirect.m4v/nsonic.podplace.de/nsonic_235_foto_vignette4.m4v preview=http://nsonic.podplace.de/nsonic.jpg /]

Folge herunterladen

Links
Diese Folge in 720p auf vimeo

5 Kommentare zu “nSonic #235 – Foto – Vignette 4

  1. A. Schneider

    Boris und Chris benutzen Vignetten viel viel viel zu häufig. Es ist ein Stilmittel und sollte deshalb auch nur stark dosiert eingesetzt werden. Schaut euch ihre Bilder an und bildet euch eure eigene Meinung.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Vignette#Fotografie
    http://de.wikipedia.org/wiki/Vignettierung

    viele liebe Grüsse aus dem (H)erzgebirge
    Annette

  2. @A. Schneider: Ich glaube nicht, dass man die Art und die Menge des Einsatzes irgendeines Stilmittels mit Hilfe von Wikipedia- oder anderen Artikeln regulieren kann/darf/soll. Man könnte sonst im Gegenzug auch sagen, dass Farbe nur sehr gezielt eingesetzt werden sollte weil es doch nur ein zusätzliches Element zu Form und Kontrast ist.

    Ich kann aber akzeptieren, dass Du persönlich kein so großer Vignetten-Freund bist und das geht auch völlig in Ordnung. Ich bin da völlig anders. Ich experimentiere schon lange mit Vignetten und habe meinen Weg noch nicht beendet. Ich mag Vignetten.

    Im übrigen ist diese 4-teilige Serie nicht so zu verstehen, dass jedes Foto eine Vignette haben sollte. Sie soll nur zeigen, welche Möglichkeiten es gibt denn: Auch wenn man sie, wie Du, nur stark dosiert einsetzen möchte, so ist doch hilfreich die verschiedenen Methoden zu kennen.

  3. Hallo Boris,

    vielen dank für Deine Vignette Folgen (Habt Ihr eigentlich mit HS nicht genug zu tun, als dass Ihr noch eigenen Projekte verfolgen könnt?)
    Nun zu meiner Frage:

    Ich kann eine neue Einstellungebene anlegen, in die Ebenenmaske den Punkt „pinseln“.
    Wenn ich dann auf das Verschieben Werkzeug gehe, passiert….gar nichts.

    Habe CS4 auf’m Mac.

    Ist wohl wieder so ein CS5 Feature?

    • Nein, das geht schon länger, Ich kenne das seit CS3 aber sicher ging das auch schon lange vorher schon.
      Wenn Du das Verschieben-Werkzeug anklickst und nichts passiert, dann schau mal ganz oben links. Da ist eine Options-Box zum aktivieren der Transformations-Tools. Da muss ein Häkchen drin sein, dann kannst Du den kleinen Punkt beliebig vergrößern.

  4. Hallo Boris,
    vielen Dank für Deine Videoanleitung, ich habe noch nichts vergleichbares gesehen!
    Einfach die Art wie Du es rüber bringst, nicht einfach nur trockenes Bla, Bla.

    Ich würde mich über mehr Themen zu Lightroom sehr freuen!

    mach weiter so!

    Gruß
    Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.