iPhone und sein Kalender

Kleine Computer für die Hemdtasche wurden ursprünglich mal zu dem Zweck entwickelt, seine Kontakte, Termine und Notizen immer dabei zu haben und, im Gegensatz zum simplen Filofax, auch an Termine erinnert zu werden.
PIM ist dabei das Stichwort – Personal Information Manager. Im Laufe der Zeit kamen viele kleine Geräte die alles versprachen und wenig hielten. Die meisten konnten nur Daten anzeigen, erfassen musste man zu Hause am Desktop-Rechner. Dann kamen Geräte wie der Palm mit denen man auch unterwegs Daten erfassen konnte, teils durchaus gut durchdacht in Ihrer Funktionalität. Microsoft konterte mit PocketPC und versuchte die Desktop-Bedienung von Programmen auf 3″ Displays zu übertragen, was nur eingeschränkt gelang.

Dann kam Apple. Nachdem der Newton kein großer Erfolg wurde startete mit dem iPhone eine völlig neue Kategorie von Smartphones die auch im PIM Bereich einiges bieten sollten. Aber, naja, so toll ich das iPhone auch finde, wenn ich ehrlich bin, finde ich die Kategorie „PIM“ nur sehr unzureichend umgesetzt.

mehr nach dem Klick

Kalender auf Sparflamme

Schauen wir uns nur mal den Kalender an. Ich bekomme zunehmend den Eindruck, dass die Menschen bei Apple überhaupt keine Termine haben?! Falls doch, dann kann ich beim besten Willen nicht glauben, dass sie mit ihrer eigenen Kalenderanwendung arbeiten – erst Recht nicht am iPhone.

  • Monatsansicht: Wie wäre es mal, wenn man nicht einfach einen dummen Punkt unter einem Tag hätte sondern mehrere Punkte in der Farbe des Kalenders (wenn in dem Kalender ein Termin ansteht). Evtl. sogar in der Reihenfolge in der die Termine über den Tag erscheinen – also ggf. 2 grüne und 3 rote Punkte?
  • Wie wäre es, wenn die Tagesansicht irgendwie anzeigen würde, wenn außerhalb des Sichtbereiches noch Termine liegen? Schaut man so Morgens auf das Gerät sieht man nicht, dass man Nachmittags/Abends Termine hat. Nichts weist darauf hin in der Tagesansicht, kein Pfeil, kein gar nichts.
  • Wie wäre mal eine schöne Wochenansicht? Man könnte entweder 7 Boxen auf den Bildschirm legen mit Farbbalken + Kurztext für die Termine – ein Tab auf die Box öffnet dann die Tagesansicht. Oder, im Querformat, könnte man 7 Spalten machen mit Farbbalken für die Termine
  • Warum kommt kein Kalenderanbieter auf die Idee einer guten Jahresansicht? Hängt doch in fast jedem Büro an der Wand: 12 Spalten (für Jeden Monat) mit 31 Zeilen (für den Tag). Könnte man im Querformat prima machen. Pinch für Zoom. Selbst ohne Zoom: Man kann ja mit dem Finger durch das Jahr scrollen (links/rechts durch die Monate, wobei mal mindestens 6 Monate auf eine Seite passen sollten für den groben Überblick) und rauf/runter durch die Tage. Aber nein, nicht mal am Desktop gibt es eine solche Ansicht. Jede Software reduziert die Jahrezeit auf eine nahezu unbrauchbare Sammlung von Zahlen.
  • Warum um alles in der Welt, kann man sich seine nächsten Termine nicht am Lock-Screen des iPhones anzeigen lassen? iPhone in die Hand, Taste drücken, Termine sehen. Nein, geht nicht (außer mit Jailbreak). Stattdessen: iPhone in die Hand, Taste drücken, iPhone entsperren (entweder nur ein Fingerstreich oder Eingabe einer Codenummer), zur Seite mit dem Kalender wechseln (ggf. noch ein Tastendruck für den ersten Bildschirm), Kalender starten. Mag ja sein, dass Apple dies so gemacht hat, weil sie keine privaten Daten am iPhone öffentlich präsentieren möchten, aber darf der Kunde bitte selbst entscheiden, ob er das möchte oder nicht?

PIM Anwendungen ohne Teamgeist

Dann ist da noch das Zusammenspiel der verschiedenen Daten. Warum bekommt es offenbar niemand hin, PIM Anwendungen zu schreiben, die fließend ineinander greifen?
Beispiel: Ihr steht auf einer Messe und unterhaltet Euch. Nun möchtet Ihr mit diesem Gesprächspartner einen Termin machen. Was ihr nun doch eigentlich möchtet ist:

  • Die Adresse anlegen (Name, Anschrift, Mail, Telefon)
  • Direkt aus der Adresse aus einen Termin mit diesem Kontakt anlegen. So etwas wie „Neuer Termin mit diesem Kontakt“. Einfach noch Datum, Uhrzeit, kurze Notiz und fertig. Eine Erinnerung sollte standardmäßig drin sein (wenn man es so wünscht)
  • Ab jetzt möchte man den den Termin im Kalender sehen und dort den verknüpften Kontakt aufrufen können. Im Adressbuch möchte man die Termine zu diesem Kontakt sehen und aufrufen können. Das kann doch nicht so schwer sein?

Ja ich weiß, dass so etwas, wenigstens zur Hälfte, funktioniert, man kann einen Kontakt zu einem Termin hinzufügen. Dazu muss man aber zuerst den Termin anlegen und dann den Kontakt dazu heraus suchen. Wenn man ohnehin schon auf einem Kontakt steht, geht dies von dort aus nicht, man kann also keinen Termin für einen Kontakt anlegen – man kann nur einen Kontakt zu einem Termin hinzufügen, und man sieht die Termine nicht bei einem Kontakt.
Und: Dieser Weg funktioniert nur am Desktop – Nicht am iPhone!

Auch kann man einen Termin am iPhone nicht nachträglich in einen anderen Kalender schieben – Und wir reden hier immerhin schon von einer mehrfach aktualisierten, dritten OS-Version.

Alternativen?

Es gibt auch nur wenige Alternativen. PocketInformant kommt vom PocketPC und versucht am iPhone einiges besser zu machen als Apple. Leider geht dies, auch wegen Einschränkungen der iPhone-Programm-Schnittstellen (API) nur mit Google-Anwendungen (Google-Kalender, Google-Kontakte, …) Eine gute, und 100%ig sync-sichere Integration mit iCal und Adressbuch gibt es allerdings wohl nicht. Falls doch, dann schreibt mir bitte einen Kommentar – Ich lasse dabei aber nur Langzeiterfahrungen gelten, für eine Weile funktionieren die meisten Synchronisationstools problemlos.

Ausblick: iOS 4

Was ich bisher vom neuen iOS 4 sehen konnte lässt mich daran zweifeln, dass Apple überhaupt verstanden hat, dass ihre PIM-Lösung am iPhone weit hinter den Möglichkeiten und Anforderungen zurück liegt. Es scheint alles beim alten geblieben zu sein.

Immerhin, die API hat Apple nun deutlich erweitert und ich hoffe, dass jetzt, wo iOS 4 den Zugriff auf den Kalender ermöglicht, auch endlich pfiffige Kalender-Anwendungen auf das iPhone kommen.

Wie ist Eure Meinung zu dieser Thematik? Was vermisst Ihr und welche Lösungen habt Ihr für Euch gefunden?

5 Kommentare zu “iPhone und sein Kalender

  1. >aber darf der Kunde bitte selbst entscheiden, ob er das möchte oder nicht?

    Nein,wie kommst du darauf?
    Apple entscheidet für dich was du mit dem gerät machen darfst und was nicht. (Punkt)

    Ich hoffe wirklich das das eine rhetorische frage von dir war.

    >Was ich bisher vom neuen iOS 4 sehen konnte lässt mich daran zweifeln, dass Apple überhaupt verstanden hat, dass ihre PIM-Lösung am iPhone weit hinter den Möglichkeiten und Anforderungen zurück liegt. Es scheint alles beim alten geblieben zu sein.

    Die wissen das sehr genau,und sie werden damit kommen wenn sie es dem dummen Kunden entsprechend gut andrehen können.
    Ich mein Apple bietet jetzt auch Videotelefonie.

    Apple ist halt ein Marktradikales unternehmen,da träumt die FDP von.
    Da wird nicht auf den Kunden gehört,da hat der Kunde auf das unternehmen zu hören.

  2. Ich sehe das weitestgehen genau so und wirkliche Alternativen sind mir keine bekannt.

    Ich bin aber der Meinung du solltest diesen Artikel (diese Wunschliste) einfach mal an Apple senden. Kann natürlich sein das Apple genau weiß was der Kunde gerne hätte, ich denke aber das es auch bei Apple ein gewisses Maß an „betriebsblindheit“ gibt und manchmal ein anstoss von außen ganz hilfreich sein kann. Und in der heutigen Zeit ist es ja auch recht einfach und schmerzfrei das per E-Mail mitzuteilen.

    Vielleicht versteht Apple so das ihre PIM-Lösung verbesserungswürdig ist und eher weiterentwickelt werden sollte als Videotelefonie.

    • Das habe ich natürlich schon getan, zweimal schon. Beim letzten OS-Update hatte ich es mir dann verkniffen und jetzt mit iOS4 bin ich wieder am überlegen es zu tun. Allerdings „nur“ über den Feedback-Kanal von Apple. Wenn Du da noch eine bessere Idee hast?

      Insgesamt wäre es aber deutlich hilfreicher, wenn viele verschiedene Nutzer diese Wünsche/Ideen an Apple schicken würden. Ein einzelner Kunde ist nicht wichtig – einige tausend werden vielleicht gehört.

  3. Hi,

    die verschiedenen Ansichten auf den Kalender sind vermutlich Geschmackssache. Vor allem aber wird es ein Problem der Darstellung auf der Displaygröße sein.

    Was ich aber auch gar nicht verstehen kann ist, dass ich einen als Termin (ical), den ich per Mail zugeschickt bekomme nicht am Telefon direkt bestätigen kann, wenn ich nicht auch Exchange nutze. Ich will privat keinen Exchange Account haben – aber ich will Einladungen bestätigen können. Die Integration der Anwendung läßt wirklich zu Wünschen übrig.

    Dabei würde im Fall des ical-Eintrags ein simples „Öffnen mit“ helfen.

    – Andreas

  4. wie wäre es, wenn wir diesen link an apple schicken würden? Und über twitter verbreiten, dass andere es ebenso tun?
    Es ist ein guter kritischer Bericht, und es steht zu befürchten, dass apple immer mehr seine Marktmacht ausnutzt um noch mehr Geld für seine z.T. nicht sehr fortschrittlichen Produkte (hard, wie software) zu verlangen. Was macht also apple so interessant?
    (ich bin auch umgestiegen :-) )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.