Einzelhandel – mal wieder eine lokale Enttäuschung

Schon 2006 berichtete ich in meinem Podcast über meine Wahrnehmung des lokalen Einzelhandels – Ich mag unsere alten Innenstädte und die kleinen und größeren Lädchen und möchte gerne helfen und eben dort, vor Ort einkaufen. Nur – Warum macht man es mir so schwer?

Aktueller Fall: Schalter und Steckdosen

tl;dr; Kein Lösungsversuch des lokalen Händlers. Stattdessen schnelle Hilfe im Internet und Lieferung zum nächsten Tag im Online-Handel (Nicht Amazon)

Overtüre

Ich habe das Schlafzimmer renovieren lassen – Verputzen, streichen, neuer Bodenbelag.

Die Kosten, die Ausführungsdauer und -Qualität und warum ich das künftig wohl wieder selbst mache, sind ein eigener Beitrag – vielleicht, wenn ich Lust habe mir den Frust von der Seele zu schreiben.

Könnte ich jetzt nicht noch die alten, leicht vergilbten Steckdosenblenden und Schalter austauschen gegen etwas hübsches, weißes?

Nun ist mir bewusst, dass Schalter-Wippen auf verschiedene Arten am eigentlichen Schalt-Mechanismus in der Wand befestigt werden. Die meisten werden gesteckt aber die Form dieses Steckmechanismus unterscheidet sich zwischen den verschiedenen Anbietern. Bei Steckdosen sollte es einfacher sein. Die Maße der Unterputz-Dosen sind alle genormt, soweit jedenfalls meine Erfahrung.

Erster Akt

Was also tun? Na, statt ein paar Euro zu sparen lieber zu einem guten Spezialisten gehen. Tatsächlich habe ich in der Nähe einen Elektro-Einzel-Händler der reichlich Auswahl hat. Meine Frau und ich fuhren an einem Samstag Vormittag hin. Schon im Verkaufsraum standen reichlich bewegliche Stellwände voll mit Mustern diverser Schalter und Dosen in allen Schattierungen und Formen.

Der Verkäufer kam zu uns und wir erklärten unser Vorhaben. Ich hatte ein Foto von der Schalter-Mechanik in der Wand dabei und wir hatten die alten Blenden und Wippen in einer Tüte, damit der Profi vielleicht anhand der Ausbuchtungen der Wippen-Befestigung den Hersteller oder ein kompatibles Modell erkennen könnte.

Fehlanzeige.

Er war wirklich sehr freundlich, entspannt, höflich, sagte aber im Grunde nur mit vielen Worten, dass das so nicht möglich sei. Die seien ja schon sehr alt, das gebe es alles schon lange nicht mehr, Hersteller würden das absichtlich inkompatibel machen, auch die Schraubendurchmesser für die Befestigung der Steckdosenblenden unterscheiden sich und überhaupt: Die Steckdosenblende darf man nicht einzeln tauschen, es müsse immer auch die Unterputzdose mitgewechselt werden… Am besten wir würden mal mit dem Vermieter sprechen und die Elektrik tauschen lassen.

Well, that escalated quickly bigsmile

Ich hatte irgendwie darauf gehofft, dass der Profi etwas sagt wie: “Das könnte X oder Y sein, probieren sie mal diese und diese und sagen sie mir Bescheid ob die gepasst haben, sonst bringen sie die einfach wieder zurück”, aber nichts war.

Wir gingen, leicht desillusioniert, ohne neue Blenden, ohne auch nur den Hauch eines Willens um eine einfache Lösung für uns zu finden.

Zwischenspiel

Na gut. Ich war schon früher ein Dickkopf und ich kann es heute noch sein. Außerdem habe ich inzwischen so viel schlechte Erfahrungen mit dem Einzelhandel (und Werkstätten) in Städten machen müssen, dass ich pauschal keiner Aussage mehr traue.

Ich beschloss also ein paar Euro in ein Experiment zu investieren. Einfach mal ein oder zwei verschiedene Systeme kaufen und schauen ob es vielleicht passt. Kann doch nicht so schwer sein.

Da der Händler uns nichts angeboten hatte und ich dort dann keine Lust mehr hatte, fuhren wir zu Obi. Ich wählte eine Wippe die evtl. hätte passen können und eine Steckdose – Die Blende der Steckdosen kann man nicht einzeln kaufen, das bestätigt die Aussage des Fachmanns, aber die Blende ist ja auch dabei wink

Zu Hause zeigte sich: Die Steckdosenblende passte auf Anhieb, mit der neuen Schraube. Die Schalterwippe passt nicht, anderes System. Schade.

Zweiter Akt

Mein letzter Strohhalm: Das Internet – genauer: Meine tollen Follower bei Twitter. Ich twitterte das Foto vom Unterputzschalter, dass ich auch dem Händler zeigte:

Tatsächlich dauerte es nicht lange bis ich zwei Antworten bekam. Eine etwas wage Vermutung, dass es Busch Jäger sein könnte, ich war schon fast dabei im Internet nachzuschauen… da kam eine zweite Antwort mit eigenem Foto: “habe die gleichen Schalter im Haus, habe Merten Dosen und Schalter” – Mit einem Link zu einem elektroland24 – Wow! Sein Foto zeigte genau dieselbe Mechanik wie mein Schalter. Sollten die Maße auch identisch sein?

Ich bestellte noch am späten Abend online bei elektroland24 mehrere Teile: Eine einzelne Wippe, einen kompletten Schalter mit Wippe (für den Fall der Fälle), eine Steckdose mit großer Blende, eine Steckdose ohne Außenblende und, um die verschiedenen Weißtöne des M-Systems von Merten zu vergleichen, verschiedene Rahmen in verschiedenen Weißtönen.

Am nächsten Vormittag erreichte mich eine E-Mail von elektroland. Man hätte Rückfragen weil die bestellten Artikel nicht alle in derselben Farbe wären und außerdem ein Musterartikel dabei wäre. Huch? Ich rief dort an, nannte die Bestellnummer und wurde sofort sehr kompetent und freundlich aufgeklärt – Ich hatte einen Musterartikel (die Wippe) gewählt, die sind nur für Farbmuster und nicht für den Einbau. Die können leichte Beschädigungen haben oder Fingerabdrücke etc. Und ich erklärte warum ich verschiedene Rahmen bestellt hatte. “Aha” auf beiden Seiten. Die Bestellung wurde für mich korrigiert (korrekte Wippe) und per Mail bestätigt.

Am nächsten Tag kamen die Artikel schon bei mir an. Die Schalterwippe passte auf Anhieb. Die Steckdosenblende passte mit der neuen Schraube. Bei einer anderen, einzelnen Steckdose passte die neue Schraube der Blende nicht – die alte Schraube war tatsächlich dünner! In unserem Schlafzimmer wurden also offenbar schon verschiedene Systeme verbaut. Es war aber kein Problem die alte Schraube zu verwenden.

Ich bestellte direkt die übrigen Steckdosen und blenden die wiederum am folgenden Tag bei mir waren. Einbau wieder kein Problem – Bei der Einzelsteckdose musste ich wieder die alte Schraube verwenden, bei der Doppelsteckdose passten die neuen Schrauben problemlos.

Fazit

Der lokale Fachhandel hätte vielleicht auch Merten-Schalter gehabt – kann ich nur vermuten, er hatte relativ viele Sachen da. Vielleicht hätte er das System aber erkennen können, wenn andere Menschen im Internet dies ohne weitere Rückfragen anhand meines Fotos auch können?! Er hätte Geld an mir verdienen können – Am Ende haben wir überall in der Wohnung diese Schalter und ich werde die nun sicher alle austauschen…

…nun hat das Geld ein Online-Händler bekommen. Auf diesen bin ich zwar auch nur Dank der Hilfe eines Followers gekommen, der Kauf ist also kein Verdienst des Online-Händlers, enttäuscht vom lokalen Händler bin ich trotzdem. Die Aussage war ja, dass es gar nichts passendes mehr gebe oder man schon sehr viel Glück haben müsste… Naja… also die Steckdosenblenden waren wirklich so gar kein Problem und die Wippe hätte er vielleicht erkennen sollen… aber egal.

DANKE an meine tollen Follower, an Euch. Eine gute Community ist mehr wert als jeder “Fach”-Handel.

1 Kommentar zu “Einzelhandel – mal wieder eine lokale Enttäuschung

  1. Ich denke mir dann immer bei sowas: der lokale Einzelhändler wollte wohl ein komplett neues System verkaufen und hat sich deshalb gar nicht erst die Mühe gemacht.

    Es gibt sicher genug Kunden, die dann ja sagen.

    Ich hasse das. Wobei ich bisher immer im großen Baumarkt fündig geworden bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.