Bluetooth-Kopfhörer – Ich möchte die drahtlos laden können

Da wollte ich – mal eben – ein Video schauen und um Tanja nicht zu nerven die Kopfhörer benutzen. Die Bluetooth-Ohrhörer liegen greifbar, verbinden sich sogar und dann: Aussetzer. Kein Saft. Akku zu leer. Mist.

Ich sag mal so: Abgesehen von Verbindungsproblemen und dem Aufwand des Koppelns zwischen mehreren Geräten: Das Hauptproblem von Bluetooth-Kopf-/Ohrhörern ist, meiner Meinung nach, das umständliche Aufladen der Akkus.

Micro-USB-Kabel hinter winzige Kappen prökeln… ernsthaft?

Wenn drahtloses laden irgendwo interessant wäre, dann dort. Ich möchte die Ohrhörer einfach auf eine Ladematte legen und gut ist, dann wären sie auch immer einsatzbereit.

Mal abgesehen von Bragi “The Dash” und Apples AirPods die beide mit Ladeschale kommen – das aber seinerseits mit Kabel geladen werden muss – gibt es da schon etwas?

8 Kommentare zu “Bluetooth-Kopfhörer – Ich möchte die drahtlos laden können

  1. babblfisch

    Du hast die Falschen. ;-) Iver-Ears haben genügend Platz für Batterien.

  2. Hol dir die BeatsX! Dank des neuen W1-Chips entfällt das ewige Rumgekopple. Man schaltet einfach die Kopfhörer ein und wählt am Gerät die Kopfhörer als Ausgabegerät aus und fertig.
    Und wenn sie mal leer sind, dann kann man sie nur ein paar Minuten aufladen und hat Saft für 1-2 Stunden.
    Kosten zwar einiges und Beats sind ja generell sehr umstritten, aber ich hab mir zu Weihnachten sowohl die BeatsX, als auch die Beats Solo 3 gegönnt und bin mehr als zufrieden damit.

    • Naja. Ins BT-Menü und immer wählen ist soooo toll nicht aber auch nicht meine größte Hürde. Warum nicht drahtlos aufladen?
      iPhone? Stecke ich einfach abends ins Dock. Nicht drahtlos aber unkompliziert ohne Kabelgewurschtel.
      Watch? Kommt auf diesen Magnet-Puck. Easy.
      Warum muss ich an den Ohrhörern mit einem Kabel fummeln statt sie einfach an einen bestimmten Platz legen zu können?

      • Du kannst ja die Kopfhörer ebenfalls am Dock anschließen. Zumindest die BeatsX werden per Lightning aufgeladen, somit fällt zumindest das Rumgefummle weg, weil man nie weiß, wie das Kabel rein gesteckt gehört.

        Hm, Beoplay H5 haben ein ähnliches System, wie die AirPods.

        • Bin ich denn der einzige den es nervt, irgendwelche Kappen abzuziehen um etwas mit Kabeln an ein andere Kabel zu fummeln? *seufz*

          • Kappe gibt es keine bei den Beats :-D
            Ich versteh das Problem schon, aber ob ich jetzt ein Kabel rein stöpseln muss, oder irgendwo in eine Ladeschale lege, ist dann auch schon fast der gleiche Aufwand. Ladeschalen sind unterwegs halt immer saudeppat und unpraktisch.

  3. Hallo Boris,

    du bist nicht der einzige den die winizigen Kappen und fast symmentrischen Stecker stören. Drahtlos Kopfhörer laden wär ein echter Traum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.