iOS – So viele Podcast-Clients und doch nichts dabei?

podcatcher_20150225_P2250005

Es gibt diese Tage, an denen ich in einer Stimmung schaukele zwischen Entsetzen, Ärger, Wunder, Verzweiflung, Neugier und Entsetzen. An diesem speziellen Tag im Februar war es wieder so weit – es ging um Podcast-Clients für iOS.

So viele Anwender es gibt, so viele Vorlieben und verschiedene Anwendungsprofile gibt es natürlich. Ich stelle da meine ganz eigenen Ansprüche an so einen Client und ich war – und bin – verwundert, dass es so viele verschiedene Apps zum Hören von Podcasts gibt aber kein einziger dabei ist, der mich wirklich rundum glücklich machen würde.

Sind meine Wünsche denn so abwegig? In diesem Beitrag möchte ich meine Anforderungen beschreiben und aufzählen, welche Clients ich mir schon angesehen habe. Ich bin für Tipps dankbar – vielleicht habe ich noch gute Apps übersehen oder Bedienungen missverstanden etc.

Meine Wünsche

Ich höre Podcasts zu 99,9% im Auto über das iPhone. Das iPhone steckt dabei in einer Halterung an der Mittelkonsole, ist so mit der Hand erreichbar aber durchaus deutlich weiter entfernt als wenn man das Gerät in der Hand hält um es zu bedienen.

  • Ich möchte Podcasts auf dem Gerät suchen und abonnieren können
  • Ich möchte gerne mal in einen Podcast, den ich über die Suche gefunden habe, rein hören, ohne ihn gleich zu abonnieren. Sprich, einzelne Folgen einfach mal herunter laden ohne Abo.
  • Alle ungehörten Folgen aller Podcasts sollen in einer Playliste liegen die ununterbrochen abgespielt werden kann. Ist eine Episode beendet, startet die Wiedergabe einer anderen ungehörten Folge, die von einem ganz anderen Podcast sein kann.
  • Die Sortierung dieser Liste sollte für mich Chronologisch sein, sollte sich aber manuell umsortieren lassen!
  • Weitere Playlisten sollte man sich anlegen können um dann zu definieren, welche Podcasts in welchen Listen auftauchen sollen. Das ist sinnvoll für Hörspiel-Podcasts. Hier möchte man die Episoden in einer eigenen Liste haben die unbedingt chronologisch aufsteigend sortiert ist. Die normale Playliste könnte umgekehrt oder manuell sortiert sein. Evtl. möchte man englische Podcasts oder Podcast nach Thema getrennt in Listen haben…
    Ich persönlich brauche das sehr selten aber es kommt vor
  • Der Player sollte aufgeräumt sein und große Schaltflächen bieten, damit man diese während Fahrt einfach bedienen kann. Klingt banal aber am ausgestreckten Arm eine normale Schaltfläche einer iOS-App zu treffen ist nicht leicht wenn das Auto sich bewegt – und das kann gefährlich sein.
  • Ich benötige: Play/Pause, Skip vor/zurück ein paar Sekunden, ggf. leichten Zugriff auf die aktuelle Abspielposition und schnell zum Ende zu springen/ziehen
  • Ich möchte die Shownotes zu einer Episode einblenden können. Das brauche ich während der Fahrt eher selten aber durchaus um mich für bestimmte Folgen zu entscheiden oder schon mal vor zu lesen.
  • Ich möchte Zugriff auf Kapitel haben. Viele Podcasts unterstützen Kapitelmarken – Freakshow, Geektalk, Happyshooting, … – was hilft, um Themen zu überspringen die mich nicht interessieren oder um gezielt noch mal ein Thema anspringen zu können.
  • Die Texte der Kapitel sollten in einer größeren Schrift darstellbar sein, damit man sie auch während der Fahrt schnell lesen kann, auch wenn das Gerät nicht 20cm vor der eigenen Nase ist.
  • Natürlich möchte ich möglichst überall sehen können, wie weit ich eine Episode schon gehört habe oder wie viel noch fehlt
  • Ich möchte die Abspielgeschwindigkeit pro Podcast festlegen können und es schadet nicht, wenn die Audioqualität dabei besser ist als der Apple-Standard dieser Funktion.

OK, das sieht jetzt ziemlich viel aus, das meiste davon ist doch aber eh Standard. Kniffelig wird es eher bei der Bedienung und der Lesbarkeit im Auto.

Ich hatte schon einige Clients im Einsatz und keiner hat mich wirklich zufrieden gestellt. Doch dann trat ein neuer Player hervor und ich dachte, das könnte nun endlich der heilige Gral sein – Mein Podcast-Client?

Overcast

overcast

Als ich von Overcast las war mir sofort klar: Das könnte der perfekte Player für mich sein. Warum? Weil der Autor das Problem – na gut, mein Problem – verstand: Große und reduzierte Bedienelemente für die Bedienung im Auto. Yeah! Ich kaufte sofort und war durchaus angetan.

Pro

  • Suchen, Abonnieren, Episoden-Informationen vor dem Download, Einzelne Folgen laden ohne Abonnieren… Geht alles
  • Playlisten, Listen sortieren, manuell umsortieren… Geht alles
  • Große Bedienflächen im Player und kein überladenes Player-Interface. Skip vor/zurück, Play/Pause. Fertig. Über kleine Bereiche ganz unten links und rechts kann man an zusätzliche Optionen
  • Abspielgeschwindigkeit pro Podcast möglich. Audio-Qualität bei höheren Geschwindigkeiten richtig gut, der Sound flimmert nicht.
  • Tolle Funktion: Längere Sprechpausen können automatisch übersprungen werden. Kann man pro Podcast einstellen. Es gibt wirklich Podcasts, wo diese Funktion meine Nerven extrem schont – Nein, ich nenne keine Namen. wink
  • Audio kann gefiltert/komprimiert werden. So können schlechtere Audioproduktionen auf einen gleichmäßigen Level gehoben werden, der sich im Auto gut hören lässt. Besonders sinnvoll wenn zwei Sprecher sehr unterschiedlich laut aufgenommen oder extrem unterschiedlich abgemischt wurden.

Ich nutzte Overcast sehr gerne, habe gerne etwas mehr Geld dafür ausgegeben weil ich hoffte, dass eine für mich wichtige Funktion noch kommen würde: Kapitelmarken.

Contra

  • Aber nein – Kapitel wird der Client wohl auf absehbare Zeit nicht unterstützen. Begründung, neben dem Aufwand der verschiedenen Formate: Der Autor hat keine Idee wie man die Kapitel-Navigation implementieren sollte ohne die Bedienung zu komplizieren und es gebe zu wenig Nachfrage sad

Ich finde das sehr bedauerlich. Ich schrieb dem Autor schon eine Idee – z. B. Swipe nach links um statt Cover-Art und Shownotes auf die Kapitel umzuschalten. Dort die Kapitel untereinander mit großer Schrift anzeigen, mit Fortschrittsanzeige im Kapitel. Ein Tap auf einen Eintrag springt zum Kapitel. Fertig.

Die fehlenden Kapitel nerven mich mittlerweile so sehr, dass mal wieder geguckt habe, was es sonst noch so gibt.

Link: Overcast

iCatcher

icatcher

Hatte ich vorher genutzt, lief stabil und kann eine Menge. Bedienung im Auto war aber eher fummelig und immer wieder habe ich falsche Tasten getroffen, was durchaus nerven konnte.

Ansonsten hat er eine gute Gesten-Steuerung zum Vor-/Zurückspringen, um die Geschwindigkeit zu ändern etc. Auch eine L-Geste um 2 Minuten vorzuspringen.

Kapitel werden unterstützt und die Zeilen pro Kapitel sind schön groß zum antippen – nur warum wird dann so eine winzige Schrift verwendet?

Um überhaupt mal die Kapitel zu sehen, muss man ein kleines Symbol antippen, dass sich oben rechts aber nicht ganz rechts befindet. Man muss schon sehr genau zielen. Trifft man rechts daneben, kann man sich seine eigene Marke setzen um später noch mal zu dieser Stelle springen zu können – das benötige ich nie, kann es aber nicht abschalten um die Schaltfläche für die Kapitel zu vergrößern.

Unten gibt es gleich zwei Reihen mit dicht gedrängten Elementen. Eine Reihe mit 5 Schaltflächen für die Navigation. Die Skip-Buttons sind aber eigentlich überflüssig wenn man die Gesten verwendet. Alles viel zu dicht beieinander. Ist nämlich blöd, wenn man eigentlich auf Pause tippen möchte, dann aber gleich ein Kapitel weiter springt, weil eine Bodenwelle das genaue Zielen verhindert hat. Das ist mir sogar schon beim Parken passiert – und dann versucht mal die letzte Abspielposition wieder zu finden. Nervig.

Unten ist ein Lautstärke-Schieberegler. Wozu? Im Auto funktioniert der ohnehin nicht und wenn ich doch mal so, in der Hand oder mit Kopfhörern höre, dann habe ich Lautstärkeregler am Gerät oder am Headset.

Unten drängt sich also vieles, was man eher optional einblenden könnte. Oben thront nur das Cover-Art um die Wischgesten entgegen zu nehmen.

Die Audioqualität ist nur auf Standard-Niveau und das ist bei Apples Routinen leider mäßig wenn schneller als 1× gespielt wird.

Ich mochte iCatcher wegen der Gesten und weil hier Kapitel überhaupt funktionierten. Die Bedienung der Schaltflächen hat mich aber immer genervt – sonst hätte ich nie mit Overcast angefangen.

Link: iCatcher

Instacast

instacast

Auch hier flimmert der Sound bei Geschwindigkeiten > 1×, vermutlich wird auch hier auf die Apple-Standardroutinen gesetzt.

Kapitelmarken gibt es hier, einfach das Cover nach oben schieben. Nur so, wie sie hier sind, sind sie für mich auf dem iPhone unbrauchbar weil während der Fahrt kaum zu bedienen. Die Flächen sind zu klein – wie gesagt, versucht mal mit ausgestreckten Arm genau zu zielen. Die Schrift ist zu klein um sie aus etwas Entfernung gut lesen zu können.

Die Abspielknöpfe sind ebenfalls zu klein, gleiches Problem während der Fahrt. Wieder: Warum nimmt da ein Lautstärkeregler Platz weg? Am unteren Rand ist eine ganze Batterie an Bedienelementen die man versehentlich treffen kann.

Sorry, nein. Das mag ja alles richtig toll sein, wenn das iPhone vor einem auf dem Tisch liegt, für unterwegs im Auto wurde die Oberfläche allerdings nicht konzipiert.

Link: Instacast

Pocket Casts

pocketcast

Ich finde keine Kapitelmarken? Da habe ich aufgehört genauer hinzuschauen denn einen guten Client ohne Kapitel habe ich ja schon.

Nachtrag: Natürlich habe ich gesehen, dass man im Player nach links und nach rechts wischen kann. Ich hätte dort auch die Kapitel erwartet und habe es jetzt extra noch mal ausprobiert. Ergebnis: Keine Kapitelmarken. Dieselbe Episode hat in anderen Playern Kapitelmarken.

Statt Stream wirklich komplett herunter geladen – Keine Kapitelmarken.
Statt Stream wirklich komplett herunter geladen – Keine Kapitelmarken.

Link: Pocket Casts

Downcast

downcast1 downcast2

Uff – Der Player ist völlig überladen. Winzige Spulknöpfe oben, darunter der Mini-Slider für die Abspielposition. Unten 7 Kontrols und ein Slider auf engem Raum

Fazit: Taugt mir nicht im Auto

Dabei hat das Teil doch auch Gestensteuerung? Warum dann nicht übersichtlicher machen?

  • Die Kapitel sind fast versteckt hinter einem kleinen Kapitelbutton im oberen drittel rechts. Schwer zu treffen.
  • Der Kapiteldialog ist modal, ein Dialog?! Warum? Wählt man ein Kapitel aus, ist die Übersicht wieder weg und man darf den winzigen Kapitelbutton erneut antippen
  • keine Anzeige wie weit in einem Kapitel man ist
  • 1-Finger-Swipe springt 30 sec (Richtung ist gefühlt falsch aber sicher Gewöhnung – nach rechts springt vorwärts)
  • 2-Finger-Swipe springt Kapitel

Im Grunde ist dieser Player nah dran. Was fehlt um ihn für mich passend zu machen?

a) Kapitel nicht als Dialog, etwas größere Schrift bei den Kapiteln, Anzeige Fortschritt im Kapitel
b) Kapitel leichter aufrufbar machen – größerer Button oder Swipe down auf Cover-Art?

Link: Downcast

Podcat

podcat

Ein hübscher Client aus Deutschland, den ich mir direkt mal geholt und ausprobiert habe. Leider wurde ich sehr schnell sehr herb enttäuscht.

Ja, die App sieht hübsch aus aber hatte in den ersten 15 Minuten mehr Bugs als alle anderen Podcatcher, die ich installiert habe, zusammen in den letzten 2 Jahren :'(

OK, das mag übertrieben klingen, ich zähle daher mal auf, was mir in Erinnerung geblieben ist:

  • OPML Importierte Podcasts. 2 davon werden nicht geladen / angezeigt. Mag ja sein, dass es die nicht mehr gibt?! Nur löschen kann ich die nun auch nicht mehr… und in den Settings beim Auto-Download stehen diese lediglich als „(null)“ :-/
  • Die Listen ruckeln ziemlich heftig beim scrollen (iPhone5)
  • Als gehört gekennzeichnete Episoden verschwanden erst nach Neustart aus der Download-Liste
  • Der Download der Episoden hörte irgendwann auf. Download neu starten ging nur per Episode und nicht für alle. Also beendet und neu gestartet. Hm. Ich verstehe die Download-Option nicht wirklich. Wie kann ich ALLES herunter laden?
  • Eine Episode startete ich als Stream. Wollte es dann per AirPlay auf ein AppleTV schicken. Stream abgebrochen. Ich habe die App beendet, iPhone neu gestartet. Dann ging es.
  • Ich wollte den Podcast, der gerade auf das AppleTV geschickt wird, schneller abspielen. Also Speed-Einstellung aufgerufen und 1.5× angeklickt – Zack – Wiedergabe wird beendet. Mehrfach versucht, reproduzierbar. Schneller als 1× geht nur am iPhone aber nicht über AirPlay
  • … und jedes mal startete die Episode von vorne, auch wenn man schon einige Sekunden gehört oder vor gespult hatte?! Sehr merkwürdig.
  • Einmal ist die App richtig gecrasht. Einfach weg.
  • Dann habe ich Overcast gestartet. Airplay aktiviert. Speed hochgedreht. Läuft.

Und Heute, wo ich einen Screenshot mit Kapitelmarken erstellen wollte:

  • Ich öffne die Ungehört-Liste, tippe auf eine Freakshow-Folge. Starte die Wiedergabe als Stream. Keine Kapitelmarken. Hm.
  • Also stoppe ich die Wiedergabe und starte den Download. Nachdem der Download fertig ist, gehe ich wieder in den Player. Keine Kapitelmarken.
  • Kurzer Test mit Downcast, selbe Episode: Kapitelmarken sofort da, auch wenn ich die Folge als Stream starte.
  • Ich beende die App komplett über den Taskmanager und starte sie erneut. Der Download ist weg und die Folge wird erneut herunter geladen…
  • Vom Player zurück zur Liste kommt man auch nur mit dem Button oben links. Ein Swipe von der Bildschirmseite, wie seit iOS7 üblich, funktioniert nicht, bzw. nicht immer.
  • Mal ganz ehrlich… Da ist noch viel zu tun an der App wink

Echt richtig schade! Optisch ist die App nämlich wirklich hübsch und es stecken ein paar elegante Ideen drin. An anderen Stellen ist sie aber zu kompliziert zu bedienen oder zu undurchsichtig und insgesamt viel zu anfällig / wackelig / instabil.

Link: Podcat

Fazit

Im Grunde möchte ich Overcast mit Kapitel-Support. Das wäre die perfekte Lösung für mich. Und genau die wird vermutlich nicht kommen. Das letzte mal, als ich es ausprobiert habe, ging ja nicht mal das Streamen von noch nicht geladenen Episoden. Der Autor wollte das eigentlich mit iOS8 verwirklichen. Und ob da nun echt gestreamt würde oder ein Download läuft der die Wiedergabe schon startet bevor das letzte Byte da ist – mir egal. Sollte seit Monaten kommen, ist nicht da. Meh. Gut, brauche ich selten aber wenn, dann nervt es eben doch.

Downcast könnte mit einigen Anpassungen auch gut passen von der Bedienung. Ob der Autor aber solche Änderungen vornehmen möchte scheint zumindest fraglich. Eine bessere Audio-Routine, wie Overcast, fehlt auch, da mache ich niemandem einen Vorwurf aber genau die gute Audioqualität und die zusätzlichen Audio-Optionen sind eben schon klasse bei Overcast.

Ich halte also fest: Der für mich passende Podcast-Player muss erst noch geschrieben werden. Ich habe da keine Zeit dafür – Gibt es nicht jemanden, der sich dazu berufen fühlt? smile

18 Kommentare zu “iOS – So viele Podcast-Clients und doch nichts dabei?

  1. Kleiner Tipp für Pocket Casts. In der Player Ansicht einfach nach links und rechts swipen. Dort findet man auf der einen Seite die Shownotes und auf der anderen Seite die Kapitelmarken.

    • Die Swipe links/rechts Möglichkeit habe ich natürlich gesehen – nur Kapitel waren da keine.
      Ich versuche es jetzt noch mal explizit mit der aktuellen Freakshow-Episode…

    • Habe den Artikel aktualisiert. Auch nach Download der Episode keine Kapitelmarken

      • Das Rätsel kann ich aufklären. Ich hatte dazu mal den Support von Pocket Casts kontaktiert. Kapitelmarken in mp3 werden nicht unterstützt, in aac ja. Sehr schön zu besichtigen bei den Fanboys, die haben Feeds in beiden Formaten. Einer geht, der andere nicht.

        • Hm. Werde mal prüfen, ob ich da den mp3-feed abonniert habe. Ich bin mir nicht bewusst aktiv eine Wahl getroffen zu haben. Danke für den Hinweis.

  2. Ich kenne ihn selber nicht, aber ich höre viel Gutes über Castro. Vielleicht wäre das was für dich.
    Grüße
    Thomas

  3. Ich werfe noch mal RSSRadio Premium mit in den Ring. Ich habe noch nicht alle Deine Anforderungen getestet, aber Gesten gibt es und die Kapitelnavigation ist auch schön groß. Überhaupt gibt es eine erschlagende Menge an Konfigurationsmöglichkeiten.
    Der Programmierer ist sehr gut zu erreichen, ich hab ihm neulich mal bei der deutschen Übersetzung geholfen. Die war nämlich so übel, dass die App fast nicht zu benutzen war. Aber da ich Deinen Frust mit der Kapitelnavigation teile und mir die Funktionen ansonsten gut gefielen, hab ich’s mal gewagt. Jetzt weiß ich, wie viel Aufwand sowas ist…
    Es gibt auch eine kostenlose Version zum Ausprobieren.

  4. Und was genau spricht jetzt gegen die Hauseigene Podcast-App?

    • Lies mal meine Anforderungen/Wünsche oben im Beitrag und hake ab, welche davon von Apples Podcast-App erfüllt werden – Dann weißt Du, warum ich sie nicht benutze :)

  5. Habe gerade Antwort von Pocket Casts bekommen:
    https://twitter.com/pocketcasts/status/580253070833119232

    Maybe… ;-)

  6. Pingback: Podcatcher für iOS | Digitaler Auswurf

  7. Hi! Danke für die Übersicht! Ich habe im Auto das iPhone via Bluetooth im „Auto-Netz“ hängen, die darauf abgelegte Musik kann an direkt (über das Auto-Display) abrufen, aber könnte das auch mit iCatcher gehen, oder muss ich dafür direkt immer am iPhone selbst starten? Danke!

    • Das musst Du selbst ausprobieren, was und wie das bei Deinem Fahrzeug funktioniert. Es gibt mehrere Möglichkeiten ein Smartphone mit dem Autoradio zu verknüpfen – wie das genau bei Deinem funktioniert und wie das mit einem Podcast-Client zusammenspielt musst Du einfach mal ausprobieren :)

  8. Pingback: Suche neuen Podcatcher für iOS – Digitaler Auswurf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.