Flexible HDMI-Kabel? Gibt es!

Das ist jetzt so ein kurzer Beitrag bei dem sicher viele von Euch denken: „Ach was?! Hat er das auch schon gemerkt?“ smile Macht aber nichts, ich freue mich trotzdem. Worüber?

Über mein neues HDMI-Kabel. Beim letzten LaPaDu-Workshop wurde es mir mal wieder klar: Das olle VGA-Kabel muss endlich mal weg.

Bisher schließe ich meinen Beamer bei Vorträgen und Workshops über einen VGA-Adapter und entsprechendem Kabel an meinem Mac an. Das habe ich Früher mit dem PowerBook 12″ so gemacht, weil da war ein VGA-Anschluss und die Beamer hatten seinerzeit auch VGA-Anschlüsse, genau wie evtl. vorhandene TV-Geräte und Monitore. Und Technik die funktioniert, die tauscht man auch nicht, richtig? Zunehmend treffe ich aber auf Monitore, TV-Geräte und Beamer, die auch einen HDMI-Anschluss haben und genau solche Geräte verhalten sich gerne mal zickig wenn man ihnen mit einem VGA-Kabel kommt. Sie synchronisieren das Signal schlecht, sie übermitteln ihre Auflösung nicht an den Rechner und teilweise stellen sie das Signal nicht mal im richtigen Seitenverhältnis dar. Meh!

Da grübelte ich noch, dass ich keine Lust hätte immer zwei Kabel mitzunehmen weil der Beamer doch VGA benötigt, da verrät ein Blick auf die Anschlüsse, dass auch der Beamer einen HDMI-Eingang besitzt smile Also warum nicht komplett auf HDMI umstellen?

Weil diese Kabel unglaublich sperrig sind. Ich habe damals eines für den Satelliten-Receiver und eines für das AppleTV gekauft. Die Kabel sind extrem dick, lassen sich kaum biegen und sicher nicht mal eben zusammenrollen und im Trolley verstauen… Doch da lag ich falsch!

flexibles HDMI-Kabel

Ich stöberte ein wenig und sehr schnell fand ich HDMI-Kabel die dünn und flexibel waren. Und das noch für schlankes Geld. In weiß smile Zu schön um wahr zu sein? Bei den Preisen hatte ich nichts zu verlieren und bestellte sofort. 2-Meter für 6,99 Euro und ein 1-Meter für 5,99 Euro und gleich dazu einen günstigen Adapter für 6,99 Euro um HDMI an den Mini-Display-Port vom Mac anzuschließen, ebenfalls in weiß.

Was soll ich sagen? Adapter und Kabel und funktionieren hervorragend und das Kabel ist leicht und lässt sich ganz einfach und eng zusammen rollen / legen. Es muss also nicht immer die Hochpreis-Lösung sein. Klasse! Endlich bin ich mit externen Monitoren im digitalen Zeitalter angekommen bigsmile

1 Kommentar zu “Flexible HDMI-Kabel? Gibt es!

  1. Dankbarer Gast

    Weil’s noch keiner gesagt hat: Danke! Der Blogeintrag hat mir sicher ein paar Minuten Recherche gespart – Kabel ist bestellt :) Hoffentlich ist es so gut wie hier angepriesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.