Edle Schokolade gefunden?

Coppeneur – Eine angeblich sehr edles Schokoladen-Atelier. Ab der Bohne wird dort alles selbst gemacht, in Handarbeit so heißt es.
Ich habe mal die Probierkiste und eine 100%-Schokolade geordert. Bin gespannt smile

Übrigens kann Schokolade durchaus slow-carb-kompatibel sein. In meinem Eiweißpulver-Experiment hatte ich auch mal Kakaopulver verwendet, ich spreche dabei von 100% Kakaopulver, wie er auch zum Backen verwendet wird. So ein Kakaopulver hat nur noch 8-9g Kohlenhydrate auf 100g Pulver – aber wer isst schon 100g Kakaopulver? smile Bei Schokolade sieht es ähnlich aus.

Sinkt der Kakaoanteil in der Schokolade, wird allerdings schnell mit Zucker aufgefüllt. Eine 90% Schokolade liegt dann schon bei etwa 18g – 19g Kohlenhydrate wobei über 10g davon Zucker sein können. Dennoch, wenn man sich davon mal ein 10-Gramm-Stück gönnt, wird Euer Blutzucker auch nicht gleich Karussell fahren – sag ich jetzt mal als Laie. Jedenfalls habe ich noch keine negativen Auswirkungen bemerkt, wenn ich mal Abends ein Stück 85% oder 92% Schokolade von Vivani gegönnt habe, die ich übrigens beide sehr empfehlen kann.

Vivani 85% Schokolade

Die 85% ist auch für Zartbitter-Einsteiger eine gute Gelegenheit, sich Geschmacklich weiter zu entwickeln. Die 92% ist immer noch sehr zart aber sicher mehr für Fortgeschrittene Geschmacksnerven geeignet. Auf die 100% von Coppeneur bin daher umso mehr gespannt smile

Eure Empfehlungen oder Meinungen zu (Zart-)Bitterschokoladen könnt Ihr als Kommentar hinterlassen.

2 Kommentare zu “Edle Schokolade gefunden?

  1. Domori (meine Lieblingssorte ist Apurimac, aber auch die 100% ist sehr fein). Aber die ist schon wirklich sehr sehr teuer und eher was für den besonderen Anlass.

  2. Wenn ich mal so richtig Schoko-Hunger hab hat mir mal jemand eine Nuss-Schoko-Pampe gezeigt, die extrem schokoladig und lecker ist, aus:

    gemahlenen Haselnüssen (viel)
    Kakaopulver (wenig)
    Butter (viel)
    Honig (wenig)

    Leider hab ich die Mischungsverhältnisse nicht im Kopf, ich nehm immer viel von den gemahlenen Haselnüssen und der Butter, etwas Kakao und schmeck das mit einem Klecks Honig ab (wird schnell arg süß).

    Das Zeug macht satt und deckt den Schoki-Hunger sehr gut ab. Und ist sicher gesünder als diverse Milchschokolade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.