iPod Classic: Podcasts und der Shuffle-Modus

In meinem letzten Beitrag hatte ich zwei Probleme erwähnt, die ich mit dem Hören von Podcasts auf meinem neuen iPod Classic 160GB habe:

  • Nachdem eine Podcast-Folge durchgehört wurde, wird die Wiedergabe gestoppt anstatt zu einer weiteren Episode zu springen, wie ich es von meinem alten iPod 3. Generation gewohnt war
  • Eine intelligente Wiedergabeliste, in der ich meine ungehörten Podcasts sammele, aktualisiert sich auf dem iPod nicht selbstständig. Bereits gehörte Folgen werden weiterhin in dieser Liste angezeigt, bis zum nächsten Abgleich mit iTunes. Auch dies war am alten iPod anders.

Zum zweiten Punkt habe ich weiterhin keine Lösung – aber zum ersten, allerdings einen, der etwas Handarbeit erfordert.

mehr nach dem Klick

Das Shuffle-Phänomen

Erste Antworten, die mich über Twitter und Google+ erreichten (vielen Dank dafür!), zeigten mir, dass der iPod Classic sehr wohl nach dem Ende einer Podcast-Folge zur nächsten wechseln kann, wenn die „Zufällige Wiedergabe“ (Shuffle) am iPod deaktiviert wird. Interessant, in Reihe kann man die Wiedergabeliste mit den Podcasts also am Stück abhören, in zufälliger Folge nicht.

Eine erste Recherche brachte ein paar weitere Informationen zu diesem Umstand:

  • In iTunes gibt es zu jedem Eintrag verschiedene Eigenschaften und Optionen, die man z. B. erreicht, indem man cmd+i auf einem Eintrag drückt. Unter den Optionen findet man u. a. „Bei zufälliger Wiedergabe überspringen“. Ein vielsagender Name für diese Option, die genau das tut, was sie beschreibt.
  • Diese Option setzt iTunes bei neuen Podcast-Episoden automatisch. Es gibt keine Option um dies zu ändern. Dieses Verhalten wurde vor längerer Zeit implementiert. Ich habe nicht sehr lange gesucht wann genau das kam, aber vermutlich irgendwann mit iTunes Version 7.
  • Ursprünglich war diese Option dazu gedacht, dass bestimmte Titel nicht abgespielt werden, wenn man auf oberster Ebene, auf „Musik“, die Play-Taste drückt und sich iTunes oder iPod im Shuffle-Modus befinden. Das erscheint durchaus sinnvoll und praktisch, da man nun bequem Musik hören kann, ohne durch Podcasts und Hörbücher unterbrochen zu werden. Wählte man auf dem iPod aber eine Wiedergabeliste aus, so hatte diese Option keinen Effekt, was ja auch sinnvoll ist. Der Anwender sollte schon wissen, warum er bestimmte Titel in einer Liste stehen hat, dort sollen dann natürlich keine Titel übersprungen werden.
  • Mit irgendeinem iPod-Software-Update hat Apple dann eingebaut, dass diese Option auch beim Abspielen von Titeln aus Wiedergabelisten berücksichtigt wird. Ob das Absicht oder ein Versehen war, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich persönlich werte das als Fehler ,da es aber offenbar schon länger, mindestens seit der 5. iPod-Generation, so ist, kann ich nur vermuten, dass sich entweder zu wenig Anwender beschwert haben, oder es doch gute Gründe für das Verhalten gibt.

Nun war mir also klar, warum sich der iPod Classic so verhält, wie er es tut. Aber die Frage war, wie ich denn wieder meine Podcasts am Stück hören könnte, ohne immer den Shuffle-Modus am iPod abzuschalten?

Der manuelle Weg

Im Grunde müsste ich nur dafür sorgen, dass diese Wiedergabe-Option deaktiviert wird, die Podcast-Folgen also auch im Shuffle-Modus abgespielt werden. Dies kann man für jede einzelne Folge, für alle Folgen in einem Podcast oder für alle Podcasts in einer Playliste erledigen:

Die Einträge in iTunes markieren, cmd+i drücken, auf die Optionen-Seite wechseln, das Häkchen entfernen und den Dialog mit OK bestätigen.

Unglücklich ist dabei nur, dass die neuen Folgen nach dem Download wieder dieses Häkchen haben. Ich müsste also jedes Mal, bevor ich den iPod synchronisiere, die oben genannten Schritte durchführen. Nicht unmöglich aber doch nervig.

Das musste doch einfacher gehen…

Der automatische Weg

Es geht einfacher, nämlich automatisch. Dafür braucht man allerdings ein paar Dinge:

  • Ein Apple-Script, das bei allen Podcast-Dateien das Häkchen entfernt und sie so shuffle-tauglich macht
  • Einen Automatismus, der startet, wenn der iPod angeschlossen wird, um das o. g. Script aufzurufen

Der letzte Punkt muss dann noch in zwei Schritte unterteilt werden, doch dazu weiter unten mehr.

Applescript: Make Shufflable

Ich habe folgendes Script zusammen gebastelt (Klick macht groß):

Das Script macht folgendes:

  • Es zeigt einen Dialog als Hinweis, dass es gestartet wurde. Nach 2 Sekunden wird der Dialog automatisch geschlossen und mit dem Skript fortgefahren
  • In einer Liste werden alle Tracks gesammelt, die dem Genre „Podcast“ zugeordnet sind
  • Nun werden alle diese Tracks durchgegangen und „shufflable“ gemacht, sprich, die Option zum Überspringen bei zufälliger Wiedergabe wird entfernt.
  • Anschließend wird die Synchronisation mit dem iPod angestoßen. Mein iPod hört auf den Namen „Sherlock“ und in meinem Fall habe ich das Skript so gestaltet, dass es auch nur diesen abgleicht. Ihr könnt die Abfrage auf den Namen einfach heraus nehmen, um jeden iPod zu synchronisieren der angeschlossen ist.

Warum ist der letzte Schritt erforderlich? Der iPod wird beim anschließen an den Rechner automatisch synchronisiert. Leider wird damit aber automatisch angefangen, noch bevor das Skript fertig durchgelaufen ist. Um also sicher zu stellen, dass wirklich alle Podcast-Folgen korrekt präpariert auf dem iPod ankommen, muss die Synchronisation am Ende nochmals angestoßen werden.

Wie sich das verhält, wenn dieser Anstoß erfolgt, noch bevor der automatische Abgleich beendet ist? Ich weiß es noch nicht und bin für Tipps dankbar, wie ich den automatischen Abgleich mit iTunes verhindern kann, da ich eine entsprechende Option in iTunes dazu vermisse.

Script starten, wenn iPod angeschlossen wird

Ich könnte jetzt also das o. g. Script manuell starten, mit einer Verknüpfung im Dock oder über das iTunes-Skriptmenü wäre das schon mal eine Vereinfachung. Aber ich wollte es automatisch haben.

Meine Idee war, dass man das Script einfach als Ordner-Aktion hinterlegen könnte. Es gibt nämlich den Ordner /Volumes, in dem alle angeschlossenen Laufwerke gelistet werden, auch die iPods. Nun hatte ich damit aber zwei Probleme: Zum einen ist das Verzeichnis /Volumes versteckt, zum anderen hatte ich in der Vergangenheit auch schon Probleme mit der Zuverlässigkeit dieser Ordneraktionen.

Ich konnte zwar über das Terminal, mit „open /Volumes“ ein Finder-Fenster mit diesem Verzeichnis öffnen, von dort aus kam ich aber nicht an die Ordneraktionen dieses Verzeichnisses. Wenn Ihr wisst wie das geht, schreibt mir einen Kommentar und versucht es selbst über diesen Weg, vielleicht klappt das ja gut.

Ich stöberte also weiter und fand das Stichwort „launchd“, ein Mechanismus um bestimmte Aktionen bei bestimmten Ereignissen auszuführen.

Der Weg sollte also folgender sein:

  • Einen Dämon einrichten der aktiviert wird, wenn Laufwerke am Mac angeschlossen werden
  • Dieser soll dann ein Skript starten, um heraus zu finden, ob mein iPod angeschlossen wurde oder ist.
  • Ist dies der Fall, so soll das Skript (s. o.) aufgerufen werden, um die Podcasts zu präparieren.

dämonisch

Wie das mit dem Dämon und launchd so funktioniert, das ist auf macosxhints.ch sehr gut und ausführlich beschrieben. Ich verzichte daher an dieser Stelle auf eine ausführliche Vorgehensbeschreibung und zeige stattdessen einfach, wie die .plist von meinem Dämon namens „nsonic.make-podcasts-shufflable.plist“ aussieht (Klick macht groß)

Im wesentlich bedeutet das:

  • Starte das Skript mit dem Namen „MakePodcastsShufflableHelper.app“
  • Starte es immer dann, wenn ein Volume gemountet, also am Mac angeschlossen wurde

Ein gepflegtes launchctl load ~/Library/LaunchAgents/nsonic.make-podcasts-shufflable.plist im Terminal startet den Dämonen aber halt, Ihr wollt ja noch wissen, wie dieses Helper-Skript aussieht

Das Helper-Skript

(Klick macht groß)

Das Helper-Skript ist dafür gedacht, dass die eigentliche Aktion nur aufgerufen wird, wenn auch mein iPod angeschlossen ist. Dafür wird der Finder angewiesen, alle Laufwerke als Namensliste zu liefern. Dann wird diese Liste durchgegangen und geprüft, ob der Name dem meines iPods entspricht. Ist dies der Fall, so wird das Skript aufgerufen, dass ich ganz zu Beginn beschrieben habe.

Der auskommentierte Bereich (in grau) wäre der Teil, den Ihr nehmen solltet, wenn Ihr das Skript als Ordner-Aktion an /Volumes klemmen möchtet (sagt mir dann nur, wie Ihr das geschafft habt :))

Ich konnte nicht herausfinden, wie man von OS-X erfährt, welches Laufwerk gerade angeschlossen wurde, daher musste ich einfach alle vorhandenen Laufwerke durchgehen und die Namen vergleichen.

Der Haken an diesem Helper-Skript ist nun folgender: Wird irgendein Laufwerk angeschlossen, während der iPod bereits am Rechner hängt, so wird die ganze Aktion ebenfalls ausgeführt… Sollte jemand eine bessere Lösung dafür kennen, so bitte ich um einen Kommentar smile

Zusammenfassung

Der automatisierte Ablauf sieht nun also wie folgt aus:

  • Ein Dämon (nsonic.make-podcast-shufflable.plist) wir am System angemeldet. Dieser wird immer aktiv, wenn ein Laufwerk am Mac angeschlossen wird. In diesem Fall ruft er ein Helper-Skript auf
  • Das Helper-Skript (MakePodcastsShufflableHelper.scpt) prüft, ob ein Laufwerk mit einem bestimmten Namen vorhanden ist (in diesem Fall „Sherlock“). Ist dies der Fall, so wird das eigentliche Worker-Skript aufgerufen
  • Das Worker-Skript (MakePodcastsShufflable.scpt) geht alle Podcast-Einträge in iTunes durch und entfernt den Haken zum überspringen bei zufälliger Wiedergabe. Anschließend wird die Synchronisation mit dem iPod nochmals angestoßen

Das nenne ich mal einen Work-Around… Ich freue mich, wenn ich Euch damit auch weiterhelfen konnte. Noch mehr freue ich mich, wenn andere findige Köpfe den Ablauf noch optimieren können und mich/uns alle hier darüber informieren können.

Und falls Ihr einen mit einem Werbeblocker oder NoScript etc. surft, dann stellt das mal ab und bewundert den kleinen Flattr-Button der sehnsüchtig auf Eure Klicks wartet bigsmile

Download

Die Skripts und der Dämon zum Download

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.

3 Kommentare zu “iPod Classic: Podcasts und der Shuffle-Modus

  1. Hi Boris,

    äh, hab ich es richtig verstanden – durch das oben beschriebene kannst du den iPod Classic dazu überreden, ein Anzahl X von Podcastfolgen durcheinander zu spielen, richtig?

    Also ich hatte mal einen iPod Classic der letzten Generation. Alles gut soweit, war nur nicht möglich, alle Podcast Folgen nach aufsteigender Reihenfolge also HS #001 bis HS#150 zu hören. Ich hatte ähnliches Problem, dass er nach einer Folge aufhörte. Aber nun lese ich deinen Artikel – aber da ist doch immer noch nicht gewährleistet, dass er dann die Folgen nach einander spielt. Vielleicht sehe ich es auch falsch.

    Was gut war am iPod Classic: 160 GB und einen fetten Sound im Auto, wenn ich ihn mit einer ganz normalen 3,5mm Klinke angeschlossen hatte.

    Nun habe ich einen iPod Touch und finde genau die Logik beim Abspielen der Podcast Folgen genial, auch die Sortierung ist besser. Beim iPod Classic hatte ich immer 2 X Happy Shooting, egal wie oft ich die ID3 Tags gleich gemacht habe (in allen Einzelheiten). Nun habe ich aber das Problem, dass der iPod fiept, wenn er mit dem gleichen Klinkenkabel angeschlossen wird. Ein Kabel von breit auf Klinke gibt es nicht. Als ich ihn kaufte und dies feststellte, habe ich sofort gegoogelt: Bekanntes Problem. Sh***t…

    Nun gut, muss ich mit leben. Nun höre ich HS und meine anderen Podcasts mit meinem Kopfhörer – ja, im Auto!

    Viele Grüße und danke für den Review + Lösungsfindung!
    Marco

    • Moin Marco,

      also ich höre immer zufällig, der Abwechslung wegen :)
      Aber mit dem oben genannten sollte es auch in der richtigen Reihenfolge klappen, und zwar mit einer Playliste.
      Lege Dir eine intelligente Playliste an und lasse diese in iTunes nach Name oder anders sortieren, so dass eben die Reihenfolge wie gewünscht ist. Dann sollte die auch am iPod so sein.
      Schalte den Shuffle-Modus am iPod aus und starte den ersten Podcast. Das sollte klappen.

  2. HI Boris

    wie immer supergenau ausgeführt…

    Weiß jemand ob es mit Windows die gleichen Probleme gibt?
    Ich stehe davor einen neuen MP3 Player zu kaufen, habe aber keine Lust Podcast manuell zu kopieren…. wie ich es bei vielen Modellen unter Windows machen müsste.

    Nach einiger Internetsuche bin ich zum Schluss gelangt, dass ein Ipod doch alles kann was ich möchte, bis ich deinen Beitrag gelesen habe. Außerdem schreckt mich Itunes ab, dass ich nicht recht leiden kann, sicherlich gewöhn ich mich auch daran.

    Falls Leser oder Du Probleme oder Vorteile von Ipod und Itunes auf W7 posten könnten wäre ich sehr dankbar.

    Ansonsten wie gesagt, vielen Dank für deine tollen Beiträge.

    Ach ja ich benutze den MP3 Player überwiegend zum Podcast, Hörbücher hören Musik eigentlich nicht so viel und kann es gar nicht leiden, wenn die Sortiereung nicht funktioniert…

    Gruß

    Jonahtan

Schreibe einen Kommentar zu Marco Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.