Ohrhörerkauf – Es bewegt sich etwas

In der Folge #175 meines Podcasts hatte ich ja ausführlich geschildert wie schwer es ist einen passenden Ohrhörer zu finden. An dieser Stelle mal ein dickes Dankeschön an alle Hörer und Leser, die mir über die Kommentarfunktion, per E-Mail und über Twitter viele Tipps und Empfehlungen gegeben haben.

Besonders Neugierig gemacht haben mich die Hinweise auf die „RealSound“-Ohrhörer. Diese werden von der GN Hearing GmbH (auch GN ReSound) komplett in Deutschland produziert – Made in Germany. Das ist doch mal ein Wort. Nachdem ich Kontakt zu dem Unternehmen aufgenommen habe ergab sich in einem lockeren Gespräch eine einmalige Gelegenheit:

Ich werde mir die Produktion vor Ort in Münster anschauen können.

Schon ein kurzes „anklopfen“ bei Twitter zeigte, dass auch Ihr großes Interesse daran habt und so werde ich diesen Besuch natürlich in einem ausführlichen Podcast aufbereiten. Vielleicht sogar als Mehrteiler.

nSonic ist aber interaktiv – Hier ist also Eure Chance: Was interessiert Euch besonders an dem Unternehmen oder an den RealSound-Ohrhörern? Was möchtet Ihr wissen, was soll ich in Eurem Namen dort fragen oder mir zeigen lassen? Stellt mir Eure Fragen – Entweder hier als Kommentar oder per Mail über den Kontakt-Link.

11 Kommentare zu “Ohrhörerkauf – Es bewegt sich etwas

  1. Da vermutlich nicht alle so wie ich stundenlang auf der Homepage von RealSound nach den Infos suchen wollen/können (obwohl die da sicherlich zu finden wären), wäre es gut, wenn Du die wichtigsten Fragen tatsächlich mal in einem PodCast zusammenfasst.

    Fragen:
    – Gibt es auch die Möglichkeit Aufsätze für gängige Ohrhörer zu fertigen. In meinem Fall z.B. für die Sennheiser MM 50 (Warum: Ich will auch Ohrhörer mit Mikro für das iPhone haben – allein Audio-Ausgabe reicht mir nicht)
    – Die machen doch sicherlich auch Ohrstöpsel (ohne Lautsprecher, also nur Lärmdämmung sozusagen), welche die Umgebungsgeräusche gleichmäßig absenken, z.B. für Musiker. Normale Oropax filtern ja hauptsächlich die Höhen; es wird nur dumpf
    – Gibt es verschiedene Preis-/Produktkategorien. Vor-/Nachteile?

    So viel erst einmal zu meinen spontanen Einfällen.

  2. Ach noch was:
    – Wie lange dauert die ganze Angelegenheit. Man muss doch sicherlich persönlich vorbeikommen. Reicht eine „Sitzung“? Wie schnell sind die dann fertig? Kann man die direkt mit nach Hause nehmen oder werden die nach x Tagen zugeschickt?

    Ich frage, weil ich mich daran erinnern kann, dass ein Bandkollege vor ca. 14 Jahren – ich glaube es war sogar in Münster – sich hat individuelle Stöpsel anfertigen lassen. Er musste mehrmals vorstellig werden zur genaueren Gehörgangsanpassung. Ist das ein Einzelfall oder kommt das öfter vor. Münster ist ja nicht für alle so um die Ecke.

  3. Steppenwolf

    @moekel: so wie ich das sehe, läuft der Vertrieb über Hörgeräteakustiker. Ein bisschen Eigenleistung darfst du schon auch bringen – die verlinkte Seite durchzulesen ist doch wohl nicht zu viel verlangt, oder?

  4. Mich würd interessieren ob sie planen auch Headsets zu bauen. Die Aufsätze für normale Headsets mögen ja ganz nett sein. Aber in einem Stück halte zumindest ich für eine bessere Wahl in Sachen Sitz & Klang.

  5. @Bastian: Definiere mal Headset? Was genau verstehst Du darunter – Beschreib mal bitte kurz.

  6. Headset = Kopfhörer + Mikrofon. Und das haben sie ja so (noch?) nicht im Angebot, nur die Möglichkeit mit den persönlich angepassten Hörer-Kondomen bestehende Headsets zu erweitern.

  7. @Steppenwolf: Schon klar, die Infos kann man sich auch selbst (mehr oder weniger leicht) zusammensuchen. Ich hatte Boris‘ Bitte aber so verstanden, dass er gerne eine Sammlung von Fragen hat aus denen er dann wählen kann. Je mehr, desto besser. Boris kann dann entscheiden, was sinnvoll ist und was er nicht fragt.
    Reicht ja schon im Podcast zu erwähnen wie der Vertrieb läuft. So müssen nicht gleich alle selbst auf der Website nachschaun. War jetzt weniger Faulheit meinerseits, sondern eher der Versuch etwas beizusteuern.

  8. jo das passt schon. Immer her mit den Fragen. Das Konzept etc. werde ich ohnehin erklären (lassen), das gehört ja dazu.

    @Bastian: OK, Mikro war schon klar. Ich wusste nicht, ob Du z.B. eher Mic-am-Kabel oder Mic-am-Bügel meintest. Also ob eher für iPhone, für Büro oder gar für Einsatz auf Baustelle.

  9. Jo, ich meinte am Kabel, also für Unterwegs am Telefon und nicht für den langen Tag im Callcenter :)

  10. Besonders interessant wird auch der Klang sein. Natürlich behauptet auch dieser Hersteller von sich den „absolut besten Klang aller Zeiten“ zu haben ;) Ich kann mir allerdings vorstellen, dass ein Hörgeräte-Hersteller hier sehr gute Arbeit leistet.

  11. Bei mir gab es zwei Sitzungen. Eine zum Abdruck der Ohrmuschel und danach beim Abholen zur Kontrolle. Bei mir hat alles direkt gepaßt. Der erste Termin hat ca. 10 min. gedauert, der zweite war nach ca. 5 min. erledigt.

    Die Lieferung der RealSounds dauerte ca. 10 Tage.

    Der Preis ist beim Hörgeräteakustiker z.T. verhandelbar. Ruhig mal bei 2-3 nachfragen.

    Bei mir hatte sich nach ca. 7 Monaten die Gehäuseschale eines Ohrhörers geöffnet (besteht aus zwei Teilen, der Kleber hatte sich gelöst). Zudem war mir mal beim Einsteigen das Kopfhörerkabel eingeklemmt worden und hatte eine leichte Beschädigung, funktionierte aber noch tadellos.
    Wegen der Gehäuseschale wurden die RealSounds von meinem Hörgeräteakustiker eingeschickt. Nach einer Woche hatte ich sie wieder. Das Kabel haben sie mit gewechselt. Alles war für mich kostenlos. Das nenne ich Top-Service.

    Bezüglich Klang: Das ist zumindest z.T. sehr subjektiv, sonst gäbe es nicht unzählige Lautsprecher- und Kopfhörermodelle. Ich z.B. mag einen recht ausgeglichenen Klang ohne zuviel Baßanteil. Ich möchte in einigen Jahren schließlich auch noch gut hören können.
    Für mich klingen die RealSounds sehr gut. Ich höre Töne und Passagen, die einige In-Ears nicht übertrugen. Zudem höre ich sehr leise. Da macht sich ein guter Kopfhörer noch besser. Ich bin vollends zufrieden und würde sie mir jederzeit wieder kaufen.

    Hier sind auch ein paar Erfahrungen geschildert: http://www.ifun.de/content/view/3508/2/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.