nSonic #161 – Mac – Alias

Podcast Mac Alias
Wer mit Windows gearbeitet hat, der kennt bestimmt die Datei-Verknüpfungen. Unter Windows sehe ich solche Verknüpfungen bei Anwendern allerdings hauptsächlich im Zusammenhang mit Programmen: Man legt sich eine Verknüpfung zu einem Programm an. Entweder um es direkt aus der Schnellstartleiste heraus zu starten oder um es mit bestimmen Parametern aufzurufen.
Natürlich funktionieren unter Windows die Verknüpfungen auch mit normalen Dateien – der Haken ist nur: Wird die originale Datei verschoben, so zeigt die Verknüpfung ins leere. Außerdem kann man keine Datei über Dateidialoge öffnen indem man die Verknüpfung auswählt.

Am Mac gibt es statt den Verknüpfungen die Aliase. Sie gehen deutlich weiter als die Verknüpfungen unter Windows. Ein Alias kann auf ein Programm, eine Datei, einen Ordner, eine Festplatte oder sogar auf ein Netzwerklaufwerk oder einen Drucker verweisen. Zugriff erhält man nicht nur per Doppelklick sondern man kann diese Aliase in Öffnen-Dialogen verwenden als sei es die originale Datei oder der originale Ordner etc.

Der Clou ist aber auch, dass man die Originaldatei jederzeit umbenennen oder in andere Verzeichnisse verschieben kann – ein Alias für diese Datei bleibt weiterhin funktionstüchtig.

Erstellt man einen Alias für eine Datei auf einem Netzwerklaufwerk, dann kann man diesen Alias sogar mit anderen Mitarbeiten im selben Netzwerk austauschen damit diese ebenfalls auf die Datei zugreifen können ohne zu wissen, wo die Datei nun genau liegt. Wird so ein Alias aufgerufen, dann wird sogar automatisch ein Netzwerklaufwerk „gemountet“ (also angemeldet) wenn dies notwendig ist und die Datei wird sogar dann gefunden, wenn sie im Netzwerk in ein anderes Verzeichnis verschoben wurde.

Aliase können zwar nicht jede Aufgabe lösen aber sie sind doch mächtiger als man auf den ersten Blick meint. Wie das mit den Aliasen funktioniert – lokal und im Netzwerk – das könnt Ihr anhand einiger Beispiele in dieser Folge sehen.

[flashvideo video=http://www.podtrac.com/pts/redirect.m4v/nsonic.podplace.de/nsonic_161_mac_alias.m4v preview=http://nsonic.podplace.de/nsonic_161.jpg /]

Folge in voller Auflösung herunterladen

2 Kommentare zu “nSonic #161 – Mac – Alias

  1. Hi Boris,
    Deine kleinen Hilfen für den Mac sind so überzeugend, dass ich mir Ende des Jahres auch einen zulegen werde. Geplant ist das nun mal und nun wird darauf gespart. :-)
    Mein PC ist in die Jahre gekommen, funktioniert zwar noch und ich werde diesen auch behalten. Manche Programme gibt es leider noch nicht für den MAC, wie z.B. StarMoney etc. und dafür muss dieser noch herhalten.
    Ansonsten viel Spaß weiterhin und bin gespannt auf die noch kommenden Folgen, insbes. die über Fotografie. Den entspr. podcast happyshooting höre ich mir auch immer sehr gerne an und bin immer auf die neuen Folgen gespannt. Für einen workshop hab ich noch nicht die Kurve gekriegt; man meint immer, dass man als Anfänger nicht so recht mithalten kann.
    Viele Grüße

  2. Hey,

    sehr hilfreiche Folge Danke!

    Nich eine kurze Frage: welches programm verwendest du für die Aufzeichnung (und wie zoomst du und lässt so einen weißen Kreis um die Mouse auftauchen)

    Mach weiter so, schade dass es diese woche keine HS Folge gibt.
    LG
    Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.