nSonic #155 – Foto – Lichtstärke oder Schärfentiefe

Podcast Foto Lichtstark Schärfentiefe
Diesmal erreichte mich über die Voice-Box eine Frage von Dominik zum Thema „lichtstarke Objektive“: Wenn man für ein bestimmtes Motiv eine Blende f/8 oder besser noch f/13 nutzen möchte, ist dann ein sehr teures und lichtstarkes Objektiv überhaupt sinnvoll?

Foto-Workshop auf Rügen, Gut Boldevitz
Es laufen gerade die ersten Überlegungen für einen Foto-Workshop in wunderschöner Umgebung auf Rügen – und zwar eben auf Gut Boldevitz wo ich auch reiten war. Viel Natur, Pferde und andere Tiere. Es soll ein Grundlagen Workshop werden: Bildkomposition, das Dreieck aus Blende, Belichtungszeit und ISO. Außerdem möchte ich zeigen, wie man aus seinen Aufnahmen das Beste für einen Abzug, Ausdruck oder ein Fotobuch herausholen kann.

Den Workshop wird von mir geleitet und wird voraussichtlich über ein Wochenende (also Samstag/Sonntag) laufen. Genauere Daten (also Datum, Preis, Agenda) sind noch nicht bekannt.

Wenn Ihr aber grundsätzlich Interesse habt an so einem Workshop teilzunehmen, dann meldet Euch bitte unverbindlich bei mir. Sobald Details bekannt werden werdet Ihr per E-Mail und natürlich hier im Podcast und Blog darüber informiert. Vielleicht ist das ja die Gelegenheit für Euch, Euren Partner oder Eurem Nachwuchs etwas genauer zu lernen, wie die Kamera eigentlich funktioniert und wie man sie sich möglichst gut zu Nutze macht smile

Links
Happy Shooting Podcast vom Workshop in Tübingen
Bericht vom Reit-Urlaub auf Rügen
NoiseNinja
NoiseWare
NeatImage
greyCstoration

Folge herunterladen

2 Kommentare zu “nSonic #155 – Foto – Lichtstärke oder Schärfentiefe

  1. Dominik

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
    Das ist das Bild, das ich herausbekommen habe

    http://www.flickr.com/photos/dos6510/2522210826/

    Leider sind die Vögel inzwischen ausgeflogen….

    Grüsse

    Dominik

  2. Vergessen sollte man jedoch nicht, dass bei einem sogenannten Lichtstarken Objektiv das Sucherbild wesentlich heller ist. Das Objektiv ist ja immer voll geöffnet. Erst beim Auslösen wird die vorgewählte Blende eingestellt. Ein Lichtstarkes Objektiv kann also bei geringen Lichtverhältnissen oder bei Nachtaufnahmen die Gestaltung des Bildes deutlich erleichtern. Dies wirkt sich um so mehr aus, als in den „billigen“ Kameras die Prismen nicht die hochwertigsten sind und somit auch noch Licht schlucken.

    Gruß
    Uwe
    http://www.photo-portraits.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.