nSonic Voice-Box

Voicebox
Ab sofort gibt es die Möglichkeit Audiokommentare zu den nSonic-Podcast Folgen zu hinterlassen.

Allerdings ist es ganz offensichtlich immer noch zu kompliziert eine Audiodatei aufzunehmen und per Mail zu verschicken – ich kann das auch ganz gut nachvollziehen. Erst ist ein Mikrofon nötig, dann die passende Software und beim konvertieren nach MP3 (damit es nicht zu groß für eine Mail wird) ist schon die nächste Hürde zu nehmen.

Aber dieser Podcast soll ja gerade nicht nur für die Technik-Spezies unter Euch sein. Nein. Jeder soll die Möglichkeit bekommen sich aktiv zu beteiligen.

Darum gibt es ab sofort die nSonic Voice-Box. Unter der Rufnummer (0 55 51) 99 58 74 (im Netz der deutschen Telekom) könnt Ihr nun ganz einfach Eure Glückwünsche, Kommentare, Ergänzungen und Fragen auf den Anrufbeantworter sprechen.

Endlich wird also niemand mehr ausgeschlossen nur weil man gerade keine passende Software oder eben kein Mikro dabei hat.

4 Kommentare zu “nSonic Voice-Box

  1. Wieso ein Mikrofon notwendig? Gibt es auch Computer ohne Microfon? :-D

  2. Kann man so eine Voice-Box irgendwo mieten oder ist das was „privates“? :-) Wäre für unseren Podcast nämlich auch sehr interessant.

    Gruß
    Sven

  3. maat.meyer

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zur 150. Folge.

    Ich freue mich schon auf die Folgen mit der Bildbearbeitung, natürlich an meinen MacBookPro. Mach weiter so.

  4. 1. Schreib doch eine OS X Cocoa App (ein schönes Projekt meiner Meinung nach :) )
    2. Glückwunsch zur 150.! Auch wenn der Podcast für mich eigtl in Sachen Mac viel zu einfach ist (benutzt OS X seit 10.2), hast du in deinem Podcast Sachen erzählt die ich noch nie gefunden habe, aber schon immer gesucht habe (menu shortcuts ändern z.B., das hat mir bis Heute am meißten geholfen)

Schreibe einen Kommentar zu sven Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.