PrintFab – Hohe Qualität auch im Netzwerk

Nachtrag
Einige Fragen waren ja noch offen und vom Support habe ich auch sehr schnell die Antworten erhalten. Hier also ein paar Ergänzungen zum Bericht:
Frage: Warum sehe ich im Ausdruck quasi keinen Unterschied zwischen 600 und 1200 dpi?
Antwort: Die Farbwiedergabe ist bereits in 600dpi (Entwurf) sehr gut, der Unterschied ist je nach Papier hauptsächlich ein streifenfreierer Ausdruck (und natürlich eine längere Druckdauer).

Frage: Wie kann man randlos drucken und was ist dabei zu beachten?
Antwort: Der Randlosdruck wird über die Wahl eines Randlos-Papierformats aktiviert. Im Dialog „Seite einrichten“ des Anwendungsprogramms sind die Papierformate „A4 randlos“, „4×6 randlos“ etc. wählbar. Dabei ist zu beachten, daß das Dokument nicht wie beim Canon-Originaltreiber leicht vergrößert wird, sondern den Bereich von z.B. A4 plus randlos-Anschnitt (2mm oben, 3mm seitlich, 5mm unten) ausfüllen muß.

Frage: Wenn ein Treiber für einen bestimmten Drucker noch fehlt und man ihn vorschlägt, wie lange dauert es dann wohl bis er verfügbar ist?
Antwort: Wir versuchen, Treiberwünsche zu berücksichtigen – Wünsche kann man über unsere „Feedback-Seite“ oder per E-Mail senden, die Dauer hängt von einigen Faktoren ab (wie oft wird ein Treiber gewünscht, wieviel Zeit ist gerade für Treiberentwicklung vorhanden, etc.).
Bei einigen Druckern bzw. All-In-One Geräten scheitert das jedoch an fehlenden Programmierunterlagen des Herstellers.

0 Kommentare zu “PrintFab – Hohe Qualität auch im Netzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.