Mac, TimeMachine, Synology – Problemlösung

Bisher liefen meine TimeMachine-Backups absolut problemlos auf die Synology. Heute hatte ich allerdings ein kleines Problem:

Datensicherung fehlgeschlagen – Das Backup auf … wird bereits verwendet.

Das schöne: Ich konnte es lösen – Einfacher als gedacht smile Kurzform: Apple-Dienste der Synology beenden und neu starten.

Die Ausführliche Geschichte nach dem Klick

Die Geschichte

Könnt Ihr überspringen wenn Ihr nur die Lösung sucht…

Mein etwas altersschwacher iMac meinte Heute mich ärgern zu müssen. Irgendetwas klemmte gewaltig. Ich wollte Pages öffnen um an einem Kunden-Dokument zu arbeiten aber Pages zeigte mir lediglich die Tool-Paletten – kein Dokument, keinen Öffnen-Dialog, nichts, es hing einfach. Ich beendete es „sofort“, schloss alle anderen Programme und versuchte es noch mal – selbes Problem.

OK, dachte ich, starte den Mac einfach mal neu. Über das Apfel-Menü gab ich den Befehl dazu aber nichts passierte. Dann sah ich, dass sich das TimeMachine-Symbol noch bewegte. Ich klickte drauf und wählte „Backup stoppen“. Hm. Nach kurzer Zeit tat TimeMachine offenbar nichts mehr aber das Symbol bewegte sich noch immer – der iMac läuft mit OS-X 10.7, da ist das Symbol noch animiert smile

Plötzlich ging der Bildschirm aus, die externen Festplatten gingen schlafen, ein Neustart blieb aber aus. „Verdammt“, dachte ich mir, ich wollte arbeiten. Also drückte ich den Power-Schalter und hielt ihn gedrückt bis die Kiste aus ging. Dann schaltete ich ihn erneut ein.

Der Bootvorgang dauerte deutlich länger als gewohnt aber schließlich lief wieder alles. Spotlight baute den Index einer der externen Festplatten neu auf, Pages startete und ich konnte das Kundenprojekt fertig stellen.

Das Problem

Zwischendrin wollte TimeMachine ein Backup erstellen, brach aber ab und zeigte mir eine Fehlermeldung:

Datensicherung fehlgeschlagen – Das Backup auf „<Name der Synology>“ wird bereits verwendet.

Als ich mit dem Kundendokument fertig war, kümmerte ich mal darum. Ich versuchte das Disk-Image, dass TimeMachine auf der Synology ablegt, manuell zu öffnen. Ähnliches Problem. Ich versuchte es mit dem Festplattendienstprogramm zu überprüfen aber hier bekam ich nur zu sehen, dass die Resource vorübergehen nicht verfügbar sei. Sehr merkwürdig… Als ob da noch irgendwo ein Prozess seine Hand auf die Datei gelegt hat und sie nicht mehr her gab.

Die Lösung

Ich loggte mich in das Admin-Interface der Synology ein, startete die Systemsteuerung und beendete dort die Apple-Dienste. Haken raus, einmal übernehmen – zack – die Synology verschwindet aus dem Finder. Kurz gewartet, dann die Apple-Dienste wieder aktiviert. Die Synology taucht im Finder wieder auf.

Jetzt in der TimeMachine ein neues Backup angefordert. Siehe da: Das Image wird wieder geöffnet und TimeMachine meldet: „Backup vorbereiten…“ – Und das für einen sehr(!) langen Zeitraum. Vermutlich muss TimeMachine wegen des Crashes einmal die komplette Festplatte mit dem Image vergleichen um zu sehen, was gesichert werden muss? Egal, nach vielen Minuten legte das Backup wieder los und schob 850 MB in die Sicherung.

Puh smile Noch mal gut gegangen.

1 Kommentar zu “Mac, TimeMachine, Synology – Problemlösung

  1. Das gleiche Problem tritt bei mir selten mit den Time Capsules auf…ein Neustart der Station reicht bei mir in diesen Fällen.

Schreibe einen Kommentar zu Jonathan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.