OS-X 10.9 Mavericks – Es scrollt unruhig

Mit zwei Fingern auf dem Touchpad kann man schon lange am Mac Inhalte in Fenstern scrollen. Rauf, runter, links, rechts, diagonal – je nachdem, wie der Fensterinhalt gefüllt ist. Das ist praktisch, um bequem große Bilder über den Bildschirm zu ziehen oder lange Webseiten zu lesen.

Apple hatte es bisher auch immer geschafft, die Bewegungsrichtung so zu erkennen, dass menschliche Ungenauigkeiten kompensiert wurden. Man musste nicht 100%ig exakt zwei Finger nach unten ziehen – hatte man die Bewegung in eine Richtung einmal begonnen, gab es eine gewisse Toleranz gegenüber Seitwärtsbewegungen.

Dies hat sich bei OS-X 10.9 offenbar geändert. Man trug mir zu, dass dieses Verhalten schon in den ersten Entwicklerversionen vorhanden gewesen sein soll aber Apple hat dies wohl nicht erkannt oder nicht für nötig gehalten es zu korrigieren.

Jetzt passiert nämlich folgendes: Man möchte z. B. eine lange Webseite lesen und schiebt zwei Finger von unten nach oben über das Touchpad. Der Inhalt schiebt sich nach oben. Alles gut. Nun schiebt man die Finger aber nicht 100%ig exakt nach oben sondern auch etwas nach links oder rechts. Das führt dazu, dass die Webseite, die eigentlich von der Breite her ins Fenster passt, ein wenig zur Seite gezogen wird. Apple hat ja überall dieses „Gummiband“-Verhalten wenn scrollbare Inhalte am jeweiligen Ende angekommen sind.

Nimmt man nun die Finger vom Touchpad kann folgendes passieren: Die Seite schnappt horizontal wieder zurück ins Fenster und gleichzeitig springt die Seite auch vertikal ein kleines Stückchen zurück. Letzteres passiert nicht immer aber es oft genug. Diese Ungenauigkeit beim scrollen – oder eher die viel zu hohe Genauigkeit – nervt mich inzwischen so sehr, dass ich es als Fehler an Apple gemeldet habe. Ich bin gespannt was passiert.

Noch nerviger kann dies bei anderen Programmen sein. Ich nutze derzeit noch den App.net-Client Kiwi. Scrollt man hier die Timeline (vertikal) und schiebt dann die Finger nur ein klein wenig zur Seite, wird die Rauf-/Runter-Bewegung gar nicht mehr erkannt und die Timeline scrollt gar nicht mehr, bis man die Finger neu ansetzt. Das mag auch einer schlechten Programmierung in Kiwi geschuldet sein aber bis 10.8 hatte ich diese Probleme noch nie – mit 10.9 ständig.

Ich weiß durch Reaktionen auf App.net und Twitter, dass ich mit diesem Problem nicht alleine bin. Das beruhigt und hoffentlich melden möglichst viele von Euch das Problem an Apple. Vielleicht wird es ja schon mit 10.9.1 korrigiert smile

Keine Tags zu diesem Beitrag.
Kategorien Mac

5 Kommentare zu “OS-X 10.9 Mavericks – Es scrollt unruhig

  1. Ja ziemlich nervig. Auf laserfreak.net ist mir das gestern besonders heftig aufgefallen.

    Aber auch das Scrollen unter ios7 ist dämlich. Wieoft ich schon anstatt seitwärts zu fahren eine Seite zurück gesprungen bin…

  2. Das war mir bis zu Deinem Posting nicht aufgefallen. Vermutlich scrolle ich schon seit jeher mit dem Touchpad ziemlich exakt. Bin mal gespannt ob Apple das wirklich so schnell korrigiert bis zur 10.9.1

  3. Christian Gut

    Ich hab mir das auch noch mal genauer angeschaut. Apple hat bisher beim Scrollen in einer Achse (Horizontal oder Vertikal) die jeweils andere Achse deaktiviert. Sprich die andere Achse war wie eingerastet. Um in der anderen Achse zu scrollen, musste man immer kurz „loslassen“ und dann ging es. Wenn man Diagonal oder so gescrollt hat, war alles frei.

    Dieses Verhalten ist jetzt anders, scheinbar wird nicht mehr auf die eine Achse gelockt. Das verhalten lässt sich sowohl mit Trackpads (in Notebooks oder Standalone) als auch mit der Magic Mouse nachvollziehen. Es greift übrigens auch in anderen Programmen wie Preview und Co.

    Auf iOS ist das verhalten übrigens wie gehabt.

  4. gibts denn mittlerweile eine lösung zu dem problem?

    • Ich habe das Problem noch immer.
      Wenn ich das Problem aber z.B. bei G+ schildere, dann schreiben mir viele Bekannte, dass sie das überhaupt nicht nachvollziehen können. Nun haben die das Problem entweder tatsächlich nicht oder sie sind einfach nicht so empfindlich bzw. bewegen die Finger präziser über das Touchpad…

      Apple hat den Fall, den ich dazu angelegt hatte, jedenfalls geschlossen mit dem Kommentar, dass das Verhalten so ist wie es gedacht sei… Ob damit mein/unser Problem-Verhalten gemeint ist oder das, wie es evtl. bei den anderen Nutzern ist, die das Problem nicht nachvollziehen können, weiß ich nicht.

      Ich bekam den Tipp, einen neuen Benutzer anzulegen und zu gucken, ob das dort auch passiert… Kannst Du ja mal ausprobieren und berichten :)

Schreibe einen Kommentar zu paul Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.