iPod Nano 6G – Display repariert

So ein iPod Nano kann 100 mal herunter fallen, ohne dass irgendetwas passiert. Fällt er aber einmal versehentlich aus einer Tasche und knallt dann in einem ganz unglücklichen Winkel auf harten Fliesenboden, ist das Display schnell gebrochen.

Erster Funktionstest nach dem Sturz: Geht noch alles. Touchbedienung und Anzeige funktionieren, sieht eben nur blöd aus und außerdem krümeln die Glassplitter. In diesem Zustand möchte man den Nano also nicht mehr nutzen.

iPod Nano mit kaputtem Display

Teurer Austausch

Ich rief bei einer autorisierten Apple-Werkstatt an und fragte, ob der iPod Nano dort wohl repariert werden könnte und was das kosten würde. Die ernüchternde Antwort: Repariert wird der (von der Werkstatt) nicht. Solche Geräte werden eingeschickt und von Apple ausgetauscht. Man bekommt dann ein refurbished Gerät zurück, also eines, das Apple selbst repariert hat.

Kostenpunkt für diesen Austausch eines iPod Nano 6. Generation mit 16GB: 100 Euro zzgl. 29 Euro Bearbeitungspauschale für den Service-Partner.

Na Danke. Das kommt einem wirtschaftlichen Totalschaden gleich. Da muss es doch auch günstigere Lösungen geben.

mehr zu den Möglichkeiten, den Kosten und wie man das Display wechselt, nach dem Klick

Selber machen

Über app.net bekam ich schnell Antworten auf meine Anfrage. Ja, es man kann Ersatzdisplays kaufen und den Austausch einfach selbst durchführen. Zwar sind diese Displays wohl keine Originalteile aber sie sollen voll kompatibel sein. Vollmundig preisen die Lieferanten diese Displays teils sogar als besser als das Original an. smile

Mir ist das egal – Hauptsache, der Nano sieht wieder gut aus und man verletzt sich nicht. Bei Amazon war das Display nicht mehr zu bekommen und so ging ich nach langer Zeit mal wieder auf die eBay-Seite und wurde schnell fündig.

Ein Ersatzdisplay inklusive passendem Werkzeug für knappe 35 Euro inklusive Versand. Das klingt schon besser.

iPod Nano Ersatzdisplay mit Werkzeug

Ich habe das Display beim Anbieter Gametop bestellt, am 15.05.2013 um 14.37 Uhr. Geliefert wurde es bereits am 16.05.2013. Schon vor dem Frühstück steckte das gut gepolsterte Einschreiben in meinem Briefkasten. Wow! DAS nenne ich eine schnelle Lieferung!

Der Austausch

Es gibt gute Videos auf Youtube, die das Vorgehen zeigen. Daher möchte ich es hier nur kurz in Worte fassen und eine kleine Fotostrecke dazu zeigen. Schaut Euch aber ein Video an, dann wird vieles klarer.

Das Display ist mit dem Gehäuse verklebt. Um es zu lösen, muss der Kleber erwärmt werden. Das geht ganz einfach mit einem Haarföhn. Nah ran gehen und von oben auf die Kanten halten. Der iPod Nano wird dabei schnell sehr warm. Wenn man ihn gerade noch anfassen kann geht es weiter.

Man nimmt nun einen kleinen Kunststoff-Spachtel und drückt diesen vorsichtig aber bestimmt hinter die Display-Kante. Langsam hebt sich das Display und man kann mit dem Spachtel einmal ringsherum streifen, um den Kleber überall zu lösen. Vorsichtig vorgehen, dann auf einer Seite sitzt das Display-Kabel.

Hat man das Display heraus geklappt, sieht man ein dünnes Blech das mit zwei winzigen Schrauben befestigt ist. Es tatsächlich zwei verschiedene Schrauben smile Dafür aber welche mit Kreuzschlitz. Schrauben lösen, Blech vorsichtig heraus hebeln (nicht verbiegen!) und das Innenleben liegt offen vor einem.

iPod Nano Micro-Stecker

Man sieht, dass das Display-Kabel mit zwei sehr kleinen und flachen Steckern auf der Platine befestigt ist. Diese Stecker hebelt man vorsichtig mit dem Kunststoff-Spachtel nach oben. Achtung: Der dritte Stecker ist vom Akku, der muss drauf bleiben. Das Display-Kabel war bei mir mit einer Kunststoff-Lasche verlängert, die unter dem Akku-Kabel verklemmt war. Also nichts mit Gewalt versuchen sondern nach dem Lösen der beiden Stecker das Kabel einfach seitlich heraus ziehen.

Nun werden die Stecker des neuen Displays auf genau die beiden kleinen Sockel aufgesteckt. Gut zielen und vorsichtig aber mit etwas Druck einrasten lassen. Bei mir waren am Kabel schon Klebefolien befestigt, so dass sich das Kabel wieder auf der Platine fixieren lies.

Jetzt das Blech wieder einsetzen und verschrauben, das Display umklappen und einsetzen. Dafür muss das Anschlussstück etwas stärker gebogen und dann unter das Gehäuse geschoben werden. Keine Angst, das funktioniert smile

Größtes Problem bei mir war, dass das Display ringsherum keinen neuen Kleber hatte. Es wurden zwar doppelseitige Klebefolie-Reste mitgeliefert, die so aber nicht passend waren. Ich musste mir also ein paar schmale Streifen zuschneiden und ins Gehäuse kleben. Das war im Grunde die fummeligste Arbeit. Leider klebt das Display nun nicht mehr so fest/bündig wie das Original. Ich komme recht einfach mit einem Fingernagel hinter das Display… Mich stört das aber nicht sonderlich, solange es nicht von alleine heraus fällt wink

Fazit

iPod Nano mit neuem Display - Funktioniert

35 Euro und 30 Minuten Aufwand und der iPod Nano sieht wieder gut aus. Das Austauschdisplay funktioniert einwandfrei und sieht gut aus. Ob es wirklich bessere Farben zeigt, kann ich ohne direkten Vergleich nicht beurteilen aber darum ging es mir ja auch nicht. Es ist auf jeden Fall nicht negativ aufgefallen beim einschalten smile

Fotostrecke iPod Nano Display-Tausch

15 Kommentare zu “iPod Nano 6G – Display repariert

  1. Nadine Herzog

    Hallo
    Danke für die umfangreiche Erklärung, dank dir, sieht mein iPod wieder aus wie neu :)

  2. Matthias Heinsohn

    Der erste Versuch hat leider nicht geklappt. Irgendetwas ist beim Umklappen
    passiert. Das Display war verschwommen. Vor dem Umklappen sah es noch gut aus. Was kann ich falsch gemacht haben?

  3. Matthias Heinsohn

    Ich gehe davon aus, das ich den kleinen Anschluss, der sich unterhalb des Displays befindet, schon vorher in das Gehäuse hätte verbauen müssen, bevor ich das Display umklappe.
    Ich hab schon ein neues bestellt. Werde berichten. Ansonsten eine gute Anleitung.

  4. Matthias Heinsohn

    So,nun hat es im zweiten Anlauf funktioniert :-)))
    Weiß nicht, was ich falsch gemacht habe?
    Egal, jetzt ist meine Tochter wieder zu frieden.
    Vielen Dank nochmal für die gute Anleitung

  5. Ich habe gestern meinen Ipod mithilfe deines Erfahrungsberichtes umgebaut und es hat funktioniert, danke ! Jedoch habe ich statt doppelseitigem Klebeband Silikon mit einer Skalpellspitze auf den Rahmen aufgetragen. Dieses dann über Nacht unter leichtem Druck aushärten lassen und es hält bombenfest :)

    • Silikon ist auch eine interessante Idee – kann aber auch eine ziemliche Sauerei geben wenn man bei der Menge nicht zu zimperlich ist :D
      Ob man das Teil außerdem jemals wieder zerstörungsfrei aufbekommt? Hast Du da Erfahrungen? Wird das Silikon bei Wärme auch wieder weich genug, so dass man das Display nochmals heraus bekäme?

  6. Richtig, man muss es sehr vorsichtig auf die schmalen Kanten des iPods auftragen sonst gibt es ne Sauerei. Meines Wissens nach lässt sich Silikon unter Hitze wieder bearbeiten und demnach sollte sich das Display auch erneut lösen lassen. Ich hoffe jedoch, dass ich es nicht testen muss :D

  7. Hallo ! danke für den Tip, ich hab mir ein neues Display aus Hongkong um € 13,– zusenden lassen, das Werkzeug und das Klebeband waren zwar nicht dabei aber dank deiner Reparaturanleitung funktioniert wieder alles tadellos.
    Eine Lupe und ein sehr spitzes Küchenmesser waren sehr hilfreich :-)

  8. Ich hätte nicht gedacht, dass ich heute noch nach einer Anleitung zum Displaytausch suche. Nun ja, Kinder sind unberechenbar … Werkzeug hab ich noch vom iphone Akkutausch, außerdem hab ich bei ebay einen angeblich passenden Kleber für den ipod nano 6 gefunden. Den hab ich jetzt mal mitbestellt … ich werde berichten, ob es funktioniert hat.
    Danke trotzdem schonmal! Simone

  9. Mein touch geht leider nicht. Alles wird angezeigt, aber der Display reagiert gar nicht, wenn man es berührt und versucht zu bedienen… Es gibt noch eine Folie, aber da hab ich keine Ahnung wohin die muss. Jemand hier eine Ahnung was das Problem sein könnte (bei der Installation)?

  10. Hallo zusammen, ich hab mein iPod Display zwar selber wechseln können, aber es war kein Kleber mehr vorhanden. Display funktioniert einwandfrei, aber ohne dass es festklebt ist das natürlich blöd. Was für einen Kleber kann ich verwenden?
    Muss es ein spezieller sein und wenn Ja, wo kriege ich den her?
    Viele Fragen, auf die hier hoffentlich jd Antworten hat.
    Danke vorab
    Marjan

    • Du könntest es bei ifixit.com versuchen (ggf. dort mal fragen, die haben viel Erfahrung in dem Bereich)

    • Hallo Marjan, ich habe mein Display bei sintech.de bestellt. Da war der gestanzte Klebestreifen passend zum Display inklusive. Ansonsten dürften schmale Streifen von 3M 300 LSE den gleichen Zweck erfüllen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.