Twitter-Clients und mangelhafte Conversation-Views

Eine tolle, denglische Überschrift, für die ich mich schon fast reflexartig entschuldigen möchte smile Aber wenn man im Internet nach diesem Thema sucht, so wird man nur selten nach Unterhaltungsansicht oder nur Unterhaltung suchen sondern nach Conversation, wie es in Twitter eben genannt wird, wenn man Tweets sehen möchte, die in direkter Beziehung zueinander stehen.

Was Conversations für mich sind

Für mich ist Twitter längst mehr geworden, als nur eine Plattform, auf der hinausposaunen kann, was ich gerade so mache. Ich lese gerne in meiner Timeline und stoße dabei häufig auf interessante Aussagen, bei denen ich dann neugierig bin, was andere dazu geschrieben haben.

Ich möchte also alle Tweets sehen, die in einer Beziehungskette zum gerade gewählten Tweet stehen. Es soll dabei unerheblich sein, ob ich am Anfang, in der Mitte, am Ende oder gar in einem Nebenzweig der Unterhaltung stehe. Ich möchte einfach alles rund um diesen Tweet sehen.

Wenn ich von Conversations rückwärts oder nach hinten rede, dann meine ich die Tweets, die zeitlich vor dem gewählten Tweet liegen, also der Tweet, auf den sich der gewählte Tweet bezogen hat und weiter zurück. Rede ich von Conversations vorwärts, dann meine ich Tweets, die zeitlich nach dem gewählten liegen, also Antworten und Antworten auf Antworten etc. Nebenzweige der Unterhaltung entstehen dann, wenn mehr als eine Person auf einen Tweet antwortet und dann weitere Antworten auf diese Tweets erfolgen. Mir ist es wichtig, dass auch diese Nebenzweige gezeigt werden, denn schließlich weiß man beim Betrachten eines Tweets nicht, wo in der Unterhaltung man sich gerade befindet.

Mehr dazu nach dem Klick

Welcher Client das kann

Es gibt meines Wissens derzeit nur einen einzigen Client, der diese drei Dinge kann (Rückwärts, Vorwärts, Nebenzweige). Es ist der Mac-Client YoruFukurou. Die Benutzung ist dabei sehr einfach: Ein Doppelklick auf einen Tweet öffnet die vollständige Conversation-View und alle Tweets, die irgendwie zum gewählten Tweet gehören, egal über wie viele Ecken, werden angezeigt.

Beim Navigieren durch Tweets, egal ob Timeline oder Conversation, werden direkt verwandte Tweets farblich hervorgehoben. Das ist konfigurierbar und gewöhnungsbedürftig, aber es hilft der Übersicht wenn Nebenzweige vorhanden sind.

Der einzige Webclient, der das offenbar kann, ist twitter.com selbst. Auch klickt man einfach auf einen Tweet und bekommt dann die komplette Unterhaltung, optisch leicht losgelöst vom Rest, angezeigt. Im Unterschied zur normalen Timeline, wird die Unterhaltung zeitlich aber nicht von unten nach oben sondern von oben nach unten sortiert. Das irritiert etwas.

Welcher Client es nicht kann

Alle anderen, behaupte ich jetzt mal. Ich habe sehr viele Clients ausprobiert, am Mac, unter Windows, Web-Clients, am iPhone… Viele zeigen nur den direkten Ursprungs-Tweet an, also den Tweet, auf den sich eine Antwort bezog. Manche können die die Kette rückwärts verfolgen aber nicht (immer) vorwärts (z.B. Echofon – getestet am iPhone). Manche können es gar nicht auf fremden Tweets (Hotot) oder ignorieren Nebenzweige (Tweetdeck).

Nun soll es bald Tweetbot für den Mac geben und eine Alpha-Version kann man sich bereits installieren. Allerdings würde mir das auch nicht weiterhelfen, solange Tweetbot die Unterhaltungen wie am iPhone zeigt. Die aktuelle (zum Zeitpunkt zu dem ich das hier schreibe) Version 0.7 kann es jedenfalls nicht komplett. Nach hinten ist die Unterhaltung zu sehen, vorwärts jedoch nicht komplett.

Hier mal zur Veranschaulichung ein paar Screenshots, die das verdeutlichen
Klick macht groß

Vergleich der Timeline. YoruFukurou zeigt den gewählten Tweet blau an, der direkte Vorgänger (der Tweet auf den sich der gewählte bezieht) wird grün eingefärbt.
Vergleich der Conversation View – Rückwärts. YoruFukurou und Tweetbot for Mac zeigen beide die in der Vergangenheit liegenden Tweets an, die sich in der Unterhaltungskette des gewählten Tweets befinden. Auch dann, wenn in der Vergangenheit mehrere User beteiligt waren. Das schafft längst nicht jeder Client!
Vergleich der Conversation-View vorwärts. Nur YoruFukurou (und twitter.com) zeigt alle Antworten und Antwort-Zweige zum gewählten Tweet. Tweetbot (egal ob die Alpha, hier Version 0.7, oder für iPhone) zeigt lediglich eine Antwort. Zu wenig.
Beispiel dieser Unterhaltung in Echofon am iPhone. Die Tweets hinter dem gewählten werden angezeigt (hier ist die Sortierung der Zeit von oben nach unten). Weitere Antworten werden aber nicht angezeigt (im Screenshot leider nicht deutlich zu sehen, da hier genau eine Seite gefüllt ist; glaubt mir, ich konnte hier nicht weiter scrollen)

YoruFukurou ist dabei rasend schnell. Tweetbot rödelt häufig ein paar Sekunden, bis es die Unterhaltung geladen hat. Und ja, man hat mir gesagt, dass Echofon Unterhaltungen auch vorwärts zeigen soll und ja, mit einer einfachen Unterhaltung zwischen zwei Teilnehmern, von denen einer ich selbst war, ging das auch bei einem Test. Echofon scheint es also oft aber nicht immer zu können. Woran auch immer das liegen mag.

Fazit

YoruFukurou erfüllt meine Anforderungen auf dem Mac. Ich habe hier nichts zu meckern und kann diesen Client nur empfehlen. Leider zeigt er keine Bilder in den Tweets an.

Twitter.com mag ich nicht wirklich. Damit kann ich meine Timeline nur schlecht verfolgen. Alle anderen Web-Clients können allerdings keine oder nur eingeschränkte Conversation-Views. Einen Windows-Client, der das kann, konnte ich auch nicht finden. Da mangelt es oft schon an ganz anderen Dingen. Siehe auch meine beiden anderen Beiträge hier und hier.

Ich warte also weiterhin auf einen iPhone- und einen Web-Client, der sich gut bedienen lässt, übersichtlich ist und eben die Unterhaltungen in beide Richtungen inklusive Nebenzweigen anzeigen kann.

1 Kommentar zu “Twitter-Clients und mangelhafte Conversation-Views

  1. Twitter for iPhone (und ich denke auch iPad) kann beide Richtungen, auch relativ flott, nur bei den Nebenzweigen bin ich mir nicht ganz sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.