Clear – Schicke ToDo-App für iPhone angekündigt

Ohne ToDo-App wäre ich inzwischen ziemlich aufgeschmissen. Ich muss einfach alles, was noch zu erledigen ist, möglichst schnell und einfach notieren können. Es gibt viele Projekte an denen man arbeitet, manche mit Terminen, andere nicht. Klingt eigentlich einfach, ist es aber offenbar nicht.

Um alles schnell und einfach zu erfassen, benötige ich immer schnellen Zugang zu den Daten. Es muss also auch ohne Internet möglich sein etwas zu erfassen. Es ist ein großer Vorteil, wenn es eine Anwendung für den Mac und das iPhone (in meinem Fall; allgemeiner: für Desktop/Notebook und Smartphone) gibt. Diese Geräte sollten die Daten natürlich bei bestehendem Netzwerk automatisch synchronisieren, damit immer an allen Geräten alle Aufgaben vorhanden sind.

Ich habe in der Vergangenheit mehrere Lösungen ausprobiert:

  • Things ist hübsch und einfach, hat aber, der Einfachheit wegen, keine Ordner-in-Ordner-Struktur für bessere Übersicht. Over-The-Air (OTA) Sync gibt es nach wie vor nur als Beta, dort aber läuft das relativ flott.
  • OmniFocus kann beliebige Strukturen abbilden, ist mir aber insgesamt zu komplex, zu technisch und streckenweise zu unübersichtlich. Der OTA Sync ist träge und muss auch schon mal manuell angeschoben werden, wenn beim öffnen des Notebook-Deckels das WLAN nicht schnell genug wieder verfügbar war.

Nun soll eine weitere ToDo-App kommen die einfach zu bedienen und sehr schick sein soll: Clear – aus dem Hause Realmac Software, die auch schon Rapidweaver geschrieben haben. Das Vorstellungs-Video zeigt eine recht einfache und hübsche Oberfläche, die sich mit Gesten bedienen lässt. Ob es allerdings Ordner-in-Ordner geben wird? Ob es eine Mac-App geben wird die dann mit dem iPhone synchronisieren kann? Ich bin ja mal gespannt.

3 Kommentare zu “Clear – Schicke ToDo-App für iPhone angekündigt

  1. Hi Boris,

    hast Du Dir schonmal Wunderlist angeschaut? Für mich eine grandiose ToDo-App. Listen, intuitiv nutzbar und dann auch noch kostenfrei.

    Gruß
    Markus

  2. Hi – nachdem ich lange mit OF sehr zufrieden war, hat es nach dem iCloud-Update von Apple keinen Sinn mehr, weil der iCal-CalDAV-Sync nicht mehr unterstützt wird und insofern Zusammenarbeit mit Reminders, Alarms usw nicht funktioniert. Things ist auf dem Mac recht okay, die Mobilversionen sind aber ein Alptraum. Ich habe das sehr sportiv-preiswerte 2Do einmal ausprobiert und auch wenn das Interface nicht so schön clean ist wie bei OF, die reinen Funktionen sind mehr als beachtlich – und es synct absolut großartig via iClound und mit iCal. Läuft bestens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.