Internetzensur: Deutsche Kinderhilfe und andere Hintergründe

Wer ist eigentlich die Deutsche Kinderhilfe, die sich nun vorgenommen hat massiv Unterschriften FÜR die Internetsperren zu sammeln? Wie solche Stimmen in Fußgängerzonen und vor Stadien gesammelt werden kann man sich ja vorstellen: „mögen Sie Kinder?“.
Interessant wird es aber, wenn man sich mal die Hintergründe dieser Organisation anschaut. WELT Online („Geschäfte unter dem Mantel der guten Taten?“) und der Spiegelfechter („der Versuch eines konservativen Rollbacks“) haben das getan und stellen gute Hintergrundinformationen bereit.
Wer oder was ist also die Deutsche Kinderhilfe? Hilfsorganisation oder ein gut geplantes, nach Außen unabhängig scheinendes, Sprachrohr der CDU?

Webmoritz fasst die „Geschichte voller Missverständnisse“ noch einmal zusammen mit Zitaten, Quellen und weiterführenden Links.

Nägel mit Köpfen
MOGIS (Missbrauchsopfer gegen Internetsperren) wird dagegen aktiv und bittet auch um DEINE Mithilfe. Für den 23. Mai werden Bundesweit sogenannte Flashmobs organisiert unter dem Titel „Grundgesetz lesen“

0 Kommentare zu “Internetzensur: Deutsche Kinderhilfe und andere Hintergründe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.