nSonic #164 – Mac – Making Of

Podcast Mac Making Of
Da ich nun immer häufiger gefragt werde mit welcher Software ich diese Mac-Video-Folgen aufnehme, gibt es hier mal eine kleine Erklärung dazu.
Insgesamt kommen folgende Programme zum Einsatz:

  • Keynote – für das Intro und Outro.
  • Screenflick – zum aufzeichnen der Bildschirmsitzungen
  • Mouseposé – zum hervorheben des Mauszeigers
  • OS-X 10.4 – zum Zoomen des Bildschirms smile Im Making Of zeige ich wie es geht
  • iMovie HD – um die Videos aus Keynote und Screenflick zusammen zu schneiden. Gibt es inzwischen kostenlos von Apple (für Besitzer von iLive ’08) da iMovie ’06 ausgemustert und durch iMovie ’08 ersetzt wurde die allerdings komplett anders funktioniert
  • GarageBand – Intro-/Outro-Musik, Filter/Kompressor für Sprachspur
  • iTunes – wandelt das Video ins iPod-Format

Folge herunterladen

[flashvideo video=http://www.podtrac.com/pts/redirect.m4v/nsonic.podplace.de/nsonic_164_mac_makingof.m4v preview=http://nsonic.podplace.de/nsonic_164.jpg /]

6 Kommentare zu “nSonic #164 – Mac – Making Of

  1. eine Frage zu iTunes:
    da Du sicher auch mit iTunes arbeitest, kannst Du mir sicher helfen. Ich setze schon lange zu Hause kein Outlook ein sondern ein open source Programm namens Thunderbird, kennst Du vielleicht auch. Nur, wie bekomme ich Kalender, Kontakte etc. von Thunderbird auf meinen iPod? Da ich mit iTunes sync und dort nur die „Auswahl“ auf Outlook besteht, geht das so nicht. Wäre schön, wenn Du mir da helfen könntest.
    Viele Grüße und Danke
    Gerhard

  2. @Gerha: Da kann ich Dir nicht weiterhelfen. Ich würde mich da mal bei den Thunderbird-Anwendern und in Mac-Foren umhören.

  3. Hallo Boris, das war mal auch eine Interessante Folge. Der Mac ist schon klasse. Ich bin vor etwa einem Jahr von Windows zum Mac gewechselt. Das habe ich nicht bereut, im Gegenteil. Jetzt habe ich schon zwei Macs. Einen Mini und ein Powerbook G4. Wie Du schon mal richtig angesprochen hattest, ist mir das schnell genug.
    Deine Tipps zur Tastaturbedienung sind wirklich wertvoll. Das Abo auf Deine Podcasts werde ich wohl so schnell nicht kündigen.

    Herzlichen Gruß
    Uwe

  4. Hi Boris,
    danke für Deine „Making of“ Folge (ich hgehörte ja auch schon zu den erwähnten Nachfragern).

    Vielleicht hast Du Lust, noch einen zweiten Teil nachzuschieben, in dem Du noch beschreibst, wie Du den Sound aufnimmst (in der Screenflick-Phase, aber besonders auch in der Keynote-Phase) und wie Du die beiden Phasen (Screenflick und Keynote zu einem Gesamtfilm zusammenschneidest.

    Vielen Dank
    Dein treuer Hörer/Zuschauer Thomas

  5. …ach ich sehe gerade, dass Du in den Shownotes hier oben etwas dazu geschrieben hast. Aber wie auch immer – vielleicht möchtest Du es noch vollständig erklären!?

    Danke
    Thomas

  6. Hallo Boris,

    danke für die tolle Erklärung!
    Den Produktionsablauf „jenseits von Screenflick“ würde ich auch gerne noch wissen. Speizell in iMovie…

    Einen Tip noch als Alternative zu „MousePose“: Es gibt eine kostenlose Software namens „Moue Locator“ die im grossen und ganzen das gleiche macht (vielleicht nicht ganz so viele Optionen, aber dafür halt kostenlos). Hier der Link:
    http://www.2point5fish.com/

    Liebe Grüsse und mach weiter so,
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.