nSonic #145 – Mac – Fenstergröße ändern

Podcast Mac Fenstergröße ändern
Mac-Anwender kennen es nicht anders, ehemalige Windows-Anwender wundern sich jedoch: Kann man unter OS-X die Größe eines Fensters tatsächlich nur mit der Ecke unten rechts ändern?

Ja, das ist in der Tat so. Das kann ab und an auch nerven. Es ist allerdings auch so, dass die Anwendungen sich normalerweise die letzte Fenstergröße merken und man so eher seltener ein Fenster skalieren muss.
Wem das trotzdem nervt, der kann sich ja mal ein kleines Tool installieren mit dem man Fenster sehr bequem verschieben, vergrößern und verkleinern kann. Mehr dazu in dieser Video-Folge des nSonic-Podcasts.

Links
Application Enhancer
WindowDragon

Folge herunterladen

[flashvideo video=http://www.podtrac.com/pts/redirect.m4v/nsonic.podplace.de/nsonic_145_mac_windowdragon.m4v preview=http://nsonic.podplace.de/nsonic_145_titel.jpg /]

19 Kommentare zu “nSonic #145 – Mac – Fenstergröße ändern

  1. Hallo,

    irgendwie mag mein iTunes 7.6.1 das File nicht. Es wird runtergeladen, aber der Eintrag bei den Podcasts bleibt grau. Als Fehler steht hinter dem Rufezeichen: „There was a problem adding „nSonic #145 – Mac – Fenstergröße ändern“ to iTunes. The file might be corrupted, or a file type that iTunes cannot play.”

    Liegt das an mir?

    Bye,
    Daniel

  2. hm – muss wohl.
    Bei mir wurde das File heute morgen (zusammen mit einigen anderen Podcasts) herunter geladen und in iTunes angezeigt.
    Es ist ein MPEG4 mit H.264. Geht denn das Video von letzter Woche?

    Vielleicht gab es nur ein Problem beim herunterladen. Einfach noch mal laden?

  3. Das von letzter Woche ging. Mehrmals Laden hab ich schon probiert. Vielleicht geht es heute Abend. Vielleicht hilft es, den Feed rauszuwerfen und neu zu abonnieren. iTunes ist sowieso manchmal komisch. Danke für die schnelle Antwort.

  4. Halt! Fehler gefunden!!! Ich habe im enclosure den falschen Dateityp angegeben *grunz* :( – das File in iTunes hat auch bei mir ein Ausrufezeichen (zu Recht :D) – ich hätte nur an der richtigen Stelle gucken sollen.

    Ich korrigiere das sofort. Kann nur etwas dauern bis der Feed aktualisiert wird.

    Wer das Problem hat sollte in iTunes:
    – diese Folge aus dem Feed löschen
    – das nSonic-Abo zuklappen (mit dem kleinen Dreieck)
    – das nSonic-Abo mit gedrückter ALT-Taste (am Mac) oder UMSCHALT-Taste (Windows) wieder öffnen. Dann sollte diese Folge wieder auftauchen und geladen werden können.

    Tschuldigung für den Umstand.

  5. Super Boris, dass es „dich“ jetzt auch als Video gibt!

    Aber wie wär’s denn, wenn du dich beim Podcasten mal mit einblenden würdest, du hast doch bestimmt ne iSight und dann könnten wir dich (vielleicht in einem kleinen Fenster in der Ecke?) noch sehen ;-)

    Wäre, denke ich, auch nicht unbedingt mit viel Mehraufwand verbunden, oder?

  6. Oh doch – das wäre ein gewaltiger Aufwand :)
    1.) bräuchte ich dann ein Programm um den Bildschirm UND die iSight auf getrennten Spuren aufzuzeichnen um es später schneiden zu können (permanent einblenden würde auch eine entsprechende Software benötigen und würde mir eh nicht gefallen)

    2.) ist die Qualität der iSight alles andere als High-Def. Sieht also Mist aus. Sprich: es müsste eine gute Video-Cam her

    3.) ist die Beleuchtung im Büro überhaupt nicht dafür geeignet. Ich würde daher mehr vom Monitor angestrahlt werden was mein Gesicht in ein „schickes“ Blau tönt :D – Ergo: fette Beleuchtung für mich aufbauen

    4.) habe ich keine Lust der Welt mein Büro zu präsentieren (sprich das Geraffel im Hintergrund) und so müsste ein Greenscreen aufgebaut werden und eine Videosoftware mit entsprechendem Mapping angeschafft werden…

    Du siehst: Wenn man ein wenig Anspruch an die Produktion hat und nicht nur irgendwelche dunklen verrauschen Pixel liefern möchte, dann wird das ziemlich aufwendig ;)

  7. Okay, ich wusste natürlich nicht, dass du doch so ein hohes videoqualitatives Niveau halten willst :)

    Für den Zweck der gleichzeitigen iSight & Desktop Aufnahme kann ich dir mal „ScreenFlow“ empfehlen – eine super neue Software, ist allerdings nicht ganz billig (~80$) und ist Leopard-exklusiv … also, falls du dir doch mal das neue OS zulegst ;)

  8. Hallo Boris!

    Erst einmal: Ich finds auch super, dass du jetzt auch VideoCasts machst!

    Allerdings: Der Application Enhancer ist eine Systemerweiterung, die nicht unkritisch ist. Es gibt viele Berichte über Probleme mit dem System, außerdem wird Tiger immer langsamer (eigene Erfahrung). Zum dritten: Wenn du vorhast, irgendwann einmal auf Leopard zu upgraden – vorher den Application Enhancer deinstallieren! Ansonsten siehst du bei deiner Anmeldung nur einen blauen Bildschirm, und du darfst die Festplatte formatieren!

    Trotzdem vielen Dank für den interessanten Beitrag,

    dein
    Andreas

  9. @Benni: tja, wenn Du die Videoqualität der iSight mit meiner Beleuchtung hier sehen würdest… hehe :) ScreenFlow ist mir ein Begriff – aber es wird noch dauern bis ich zum Leopard komme :)

    @Andreas: Naja, solche Haxies sind natürlich niemals 100% garantiert sicher, das ist schon klar. Das mit dem Leopard-Update wusste ich noch nicht. Ich schmeiße vor einem solchen Update ohnehin immer alle Erweiterungen wieder raus aber dass es hier nochmal steht ist sicher nicht verkehrt! viele denken auch einfach nicht mehr an die Erweiterungen und dann steht man vor dem Tor und weiß nicht weiter :) … Ein Grund mehr für saubere Backups vom System vor solchen Updates/Upgrades :) … da könnte ich auch mal eine Sendung drüber machen.

  10. Der Download funktioniert jetzt auch bei mir, wunderbar.

    @Andreas: Das mit dem APE stimmt so nicht ganz: Nur alte (wirklich alte) Versionen haben zu dem beschriebenen Problem geführt. Das Gemeine daran war, dass diese Version von einem Logitech-Treiber (IIRC) installiert wurde und die Benutzer da in der Regel nicht wußten, dass APE installiert wurde. Die aktuellen Versionen deaktivieren sich aber bei einem Major-Upgrade von selbst.

    Nachdem ich selber ein Tool geschrieben habe, das mach_star benutzt (das dürfte der gleiche Weg sein, den auch APE geht), sag ich mal: APE ist weniger schlimm als die ganzen InputManager, die so rumschwirren. APE benutzt zumindest dokumentierte Schnittstellen, um sich in fremde Programme einzuklinken. Besonders sauber ist es nicht, eigenen Programmcode im Kontext einer fremden Applikationen laufen zu lassen, das ist klar, aber bei vielen Berichten über Probleme durch APE ist er schlicht nicht schuld.

    So, jetzt erstmal die neue Folge gucken. :-)

  11. just in time. Wollte ich Dich immer schon mal nach fragen, wie man dieses Feature beim Mac aktiviert.
    Und schon wird es erklärt.
    Danke!

  12. Matthias

    Salü,
    Danke für diesen guten Podcast.
    Da ich kürzlich von Windows auf Mac „geschwitched“ habe, bin ich froh um alle deine Typs. . ..
    Was ich vermisse, ist die Funktion, ein Fenster Bildschirmfüllend zu machen, ohne dass ich das Fenster nach oben links schön plazieren muss und unten rechts schön brav an den Rand zu fahren. Bei Windows kann ich mit einem Klick oben rechts das Fenster Bildschirmfüllend machen. Wenn ich nur ein Fenster brauche (zum Beispiel, um diesen Kommentar zu schreiben) wäre ich glücklich, ich könnte mit meinem Mac wie bei Windows mit einem Klick das Fenster Bildschrimfüllend machen.
    Hast Du mir einen Typ?
    Danke im Vorraus, von einem Verehr von Dir.
    Tschüss.
    Matthias.

  13. @Matthias: ein „Maximieren“ wie bei windows gibt es nicht. Und ganz ehrlich: es macht auch nur in sehr wenigen Fällen wirklich Sinn. Warum den Browser maximieren um einen Kommentar zu schreiben? Die Eingabebox wird davon auch nicht größer. Am Mac kann man sehr viel mit Drag&Drop erledigen – da wären maximierte Fenster eher hinderlich. Wenn Du nur das eine Fenster sehen möchtest, dann versteck doch einfach alle anderen: Cmd+Alt+h und alle anderen Fenster (außer dem aktiven) werden versteckt – das ist auch übersichtlich.

    Wenn man auf Teufel komm raus ein „maximieren“ haben möchte, dann könnte vielleicht ein Apple-Skript dabei helfen. Vielleicht finde ich mal die Zeit das auszuprobieren (auch wenn ich ein maximiertes Fenster am Mac so gut wie noch nie vermisst habe… Garageband: Ein klick auf den grünen Button bringt es auf Fenstergröße weil es hier Sinn macht. Die vorschau passt sich damit ebenfalls dem Dokument an, Pages auch etc…

  14. Matthias

    Salü Boris,
    Danke für die Antwort.
    Ist ein Versuch gewesen.
    Tschüss.
    Matthias.

  15. @Matthias: ich bin schon an einem Skript dran :) bleib einfach am Ball auf dieser Seite. Wenn es klappt mache ich einen Beitrag dazu.

  16. @Boris: Schau mal auf hierher, könnte Dir Arbeit abnehmen.

  17. Probier doch mal

    Screenflow!

    Das ist genial.

  18. Geht das immernoch?

    (PS: Deine Flattr-Buttons scheinen defekt zu sein)

    • Kann ich Dir nicht sagen (ob das noch klappt). Evtl. gibt es da Updates. Ich habe das mit 10.6 nicht ausprobiert.
      Die Flattr-Buttons funktionieren eigentlich – Hast Du evtl. einen Skript-Blocker oder ähnliches installiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.