nSonic #126 – Mac – Drag&Drop

Podcast Mac Drag and Drop
Nicht immer ist das arbeiten mit der Maus der einfachste und schnellste Weg. Am Mac gibt es aber ein paar Dinge die man wirklich bequem mit der Maus erledigen kann. Wichtigste Technik dabei: Drag&Drop.
Was das heißt, wie es funktioniert und erste Grundlagen für das arbeiten damit gibt es in dieser Folge.

Über Kommentare und Ergänzungen freue ich mich immer. Also entweder hier einen Kommentar hinterlassen oder direkt mit einer Bewertung bei Podster.de. Einfach kostenlos dort anmelden (kein Spam) und schon werden die Bewertungen auch gezählt smile – vielen Dank.

Folge herunterladen

6 Kommentare zu “nSonic #126 – Mac – Drag&Drop

  1. peinlich peinlich, das so ein thema vorkommt. :(

  2. ist das nicht trivial?

  3. aber okay. vielleicht kommt mir das auch nur so vor. ich kann natürlich nicht für alle sprechen. ;)

  4. :) Ich sehe das immer an meinem Vater. Vieles, was für mich (und vermutlich für Dich wie auch für andere) völlig selbstverständlich ist, stellt ihn vor eine echte Herausforderung.
    Und wenn ich in Mac-Foren lese, wie häufig auch langjährige Mac-User z.B. nicht wissen, dass man die Finder-Ordner mit der Leertaste (während einer Drag-Aktion) sofort aufspringen lassen kann (und es gibt noch ein paar nette Tricks ;)), dann denke ich, dass auch solche scheinbar selbstverständlichen Themen angesprochen werden sollten.
    Solange ich kein massives Feedback dagegen bekomme… :)

  5. Ich fand‘ diese Folge auch als langjähriger Mac-Benutzer interessant. Besonders den Trick mit der Leertaste bei aufspringenden Ordnern hatte ich schon wieder vergessen. Außerdem sollte man daran denken, dass es auch immer wieder Mac-Anfänger gibt, die so an dieses System besser herangeführt werden.

    nSonic: Mach‘ weiter so. Die richtige Mischung macht es!

    Viele Grüße

    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.