Ode an Spot

TNG Data mit Spot

(von Lt. Commander Data) In deutsch und in englisch

Deutsch:
Ode an Spot
(von Lt. Commander Data)

Felis Catus ist Deine taxonomische Nomenklatur,
Ein endothermischer Vierfüßler, fleischfressend von Natur.
Deine Seh-, Geruchs- und Gehörsinne sind umfassend
Und zu Deinem Jagdgeschick und zu Deiner Verteidigung passend.

Ich bin fasziniert von Deinem vielfältigen, schnurrenden Ton,
Eine einzigartige Entwicklung von Katzenkommunikation
Durch die Du Deine prinzipiell hedonistische Vorliebe unterstreichst,
Wodurch Du ein rhythmisches Streicheln Deines Felles aus Zuneigung erreichst.

Ein Schwanz ist ganz wesentlich für Dein akrobatisches Talent.
Du wärst nicht so geschmeidig, fehlte Dir sein Gewicht am anderen End.
Und nutzt Du ihn nicht zur Fortbewegung unter gewissen Konditionen,
So dient er Dir häufig zum Ausdruck Deiner Emotionen.

O Spot, die komplexen Verhaltensweisen, die man an Dir sieht,
Suggerieren eine kognitive Vielfalt auf großem Gebiet.
Und auch wenn Du nicht fühlen kannst, Spot, und Du ein Streuner bist,
Sehe ich Dich als meinen Gefährten an, der ein wahrer und hochgeschätzter Freund ist.

English:
Data’s Poem, An Ode To Spot

Felis catus is your taxonomic nomenclature
An endothermic quadroped, carniverous by nature.
Your visual, olfactory, and auditory senses
Control your hunting skills and natural defenses.

I find myself intrigued by your sub-vocal oscillations,
A singular development of cat communications
That obviates your besic hedonistic predilection
For a rhythmic stroking of your fur to demonstrate affection.

A tail is quite essential for your acrobatic talents,
You would not be so agile of you lacked its counter-balance.
And when not being utilized to aid in locomotion,
It often serves to illustrate the state of your emotions.

Oh, Spot, the complex levels of behaviour you display
Connote a fairly well-developed cognitive array.
And though you are not sentient, Spot, and do not comprehend,
I nonetheless consider you a true and valued friend.

1 Kommentar zu “Ode an Spot

  1. Sehr geehrter Lt. Cmdr. Data,

    ich grüße Sie und bin sehr erfreut (Vorsicht, Emotion!), durch die Weiten unseres primitiven Netzwerks Kontakt zu Ihnen aufnehmen zu können.

    Gestatten Sie mir meiner Bewunderung Ausdruck zu verleihen, auf welch blumige Weise Sie Ihre Liebe (Vorsicht, Emotion!) für Ihre pelzige Freundin in Worte kleiden, doch gestatten Sie mir eine Frage: Geht es nicht schon ein wenig zu weit, wenn Sie sogar eine Katze bereits um ihre Emotionen beneiden?

    Verehrter Commander, ich wollte Ihnen schon immer etwas sagen, und jetzt habe ich die Gelegenheit dazu: Überbewerten Sie die Emotionen nicht; sie mögen manchmal hilfreich sein, führen aber leider allzu oft auch in die Irre oder binden Energien, die konstruktiv anderswo besser angebracht wären. Hören Sie auf, nach Menschlichkeit zu jagen; Sie haben Sie bereits in der Tasche, da Sie immer noch das spirituelle Menschenbild verkörpern, dass schon in meiner Zeit leider das Rennen gegen Selbstsucht und Profitgier verloren hat. Und seien Sie glücklich, ein Wesen zu sein, das das Beste aus drei Welten in sich vereinigt, da Sie die physische Stärke eines Roboters mit der mentalen Kapazität eines Hochleistungscomputers sowie der spirituellen Dimension eines freien, selbstbestimmten menschlichen Bewusstseins auf sich vereinen.

    Es lohnt sich nicht, Menschen zu beneiden.
    Es lohnt sich nicht, eine Katze zu beneiden.

    Und wenn Sie mir nicht glauben – versuchen Sie einfach mal, sich zum Frühstück eine Maus zu fangen ;-))

    Mit herzlichen Grüßen aus dem zweiten dunklen Mittelalter der Erde verbleibe ich
    Ihre
    seven_of_nine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.