Mobile Tastatur – Endlich der große Wurf?

Ich bin gerade über ein Konzept für eine mobile Tastatur gestolpert, dass ich echt klasse finde.

Textblade besteht aus drei Teilen die sich über Magnete miteinander verbinden. Die Leertaste ist der Akku. Alle Teile lassen sich übereinander gestapelt in einer Halterung aufbewahren und transportieren. Diese Halterung ist gleichzeitig eine iPhone-Halterung. Die drei Teile bestehen aus Multi-Touch-Elementen die außerdem einen echten Tastenhub haben.

Es gibt pfiffige Tastenkombinationen um schnell Text zu markieren oder zu navigieren.

Der Haken: Bisher nur als QWERTY-Layout – also nix mit deutschen Umlauten. Ansonsten wäre das etwas, was ich gerne in den Reise- oder Foto-Koffer werfen würde, damit ich unterwegs auch mal bloggen könnte ohne auf der Bildschirmtastatur zu verzweifeln smile

Was sagt Ihr zu dieser Tastatur? Top oder Flop?

2 Kommentare zu “Mobile Tastatur – Endlich der große Wurf?

  1. Für mit Flop! Zu Klein um ernstzunehmen schreiben zu können. Ich verwende aktuell am iPad Air und meinen beiden iPhones (Dienst/Privat) eine mobile Bluetooth Tastatur von Microsoft (!!) Die kann man mit 3 Geräten pairen, hat einen Lio-Akku mit USB Ladebuchse, hat eine Halterung für das iPad etc etc etc. Sehr angenehm. Und so groß, dass ich in gewohnter Art schreiben kann.

  2. Moin Boris,
    Ich sehe das so wie Du. Wenn es die mit QWERTZ geben würde, dann sofort kaufen.

    Grüße Alexander Behrens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.