Lightroom 1.2 und OS-X 10.5 Leopard

Adobe Lightroom Logo

Adobe informiert, dass Lightroom 1.2 nicht 100%ig kompatibel zu OS-X 10.5 Leopard ist.

Die bekannten Probleme sind:

  • Es kann passieren, dass das „Drucken“-Modul nicht geladen wird
  • Der Import-Dialog (und andere Dialoge) können hinter dem Hauptfenster „verschwinden“. Um an die Dialoge heran zu kommen kann es helfen, wenn man kurz zu einer anderen Anwendung wechselt und dann wieder zurück zu Lightroom geht
  • Das „Web“-Modul zeigt möglicherweise keine Änderungen wenn man etwas an den Einstellungen ändert
  • Die Einstellungen auf dem linken Panel im „Entwicklung“-Modul könnten falsch angezeigt werden. Aus-/Einblenden des Panels oder eine Größenänderung des Panels können helfen.
  • Das Verhalten im Zusammenhang mit „Time Machine“ ist unbekannt. Adobe rät dringend davon ab eine Time Machine Sicherung oder eine Wiederherstellung von Lightroom Katalog-Dateien durchzuführen während Lightroom noch läuft, jedenfalls solange, bis genauere Erkenntnisse vorliegen

Die gute Nachricht ist: Adobe plant für Mitte November ein Update für Lightroom. Dann soll die Software perfekt mit Leopard zusammenarbeiten.

2 Kommentare zu “Lightroom 1.2 und OS-X 10.5 Leopard

  1. da fragt man sich schon, warum Adobe es nicht schafft diese Sachen schon an den Betas von Leopard zu probieren und dann zum Release ein Update raus zu bringen. Aber gut, Aperture und TimeMachine laufen auch nicht zusammen und die kommen beide von Apple…

  2. Timetrinus

    Nun ja, mit TimeMaschine ist halt so eine Sache. Es ist ein generelles Problem von Datensicherungen geöffnete Dateien zu sichern. Wie soll denn eine Sicherungssoftware sicher stellen, dass die Datei die gerade zum Sichern verwendet wird nicht während der Sicherung verändert wird? Gerade Datenbanken sind da ziemlich anfällig – weswegen die meisten Anbieter auch sogenannte Agenten haben, die in der Datenbank laufen und mit denen die Sicherungssoftware kommunizieren kann. Diese kümmern sich dann um locks etc. Unter der Haube von Lighroom ist nun mal eine sqllite DB.

    Cheers, Timetrinus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.