Ein Wort in eigener Sache

Wie ich es bereits geschrieben hatte ist es ziemlich arg, wie Reaktionen ausfallen können auf Dinge, die nicht so ganz in das allgemein bekannte Weltbild passen. Ich habe damit gerechnet und hatte doch gehofft, dass konstruktive Ergänzungen oder weiterführende und hilfreiche Links kommen würden. Stattdessen werde ich unter Pseudonymen persönlich angegriffen, beleidigt oder in eine Ecke gestellt.

Um es ganz klar zu sagen: Dieser Blog ist mein persönlicher Blog. Ich habe hier schon immer über Dinge geschrieben, die mich persönlich interessieren und bewegen und ich werde dies nicht ändern. Es ist mein Wohnzimmer und Du, der Leser, bist hier als Gast eingeladen. Bitte verhalte Dich auch so. Wenn es Dir nicht gefällt, der nächste Blog ist nur wenige Klicks entfernt und dieser ist mit einem Klick auf ein X oder mit einer Tastenkombination geschlossen.

Wenn Du hilfreiche Ergänzungen hast oder eine sachliche Gegendarstellung zu einer Aussage bringen kannst, dann ist das gut und diese Kommentare sind durchaus gerne gesehen. Nur so können andere Leser ein möglichst vollständiges Bild erhalten.

Ich werde diesen Blog ab sofort konsequent moderieren. Mir geht es nicht darum, dass nur noch Ja-Sager-Kommentare geschrieben werden. Mir geht es um höfliche Umgangsformen. Persönliche Beleidigungen oder Angriffe, Polemik und ähnliches wird von mir aus den Kommentaren entfernt oder, wenn dies in einem Kommentar überhand nimmt, der Kommentar komplett gelöscht.

Dies sind die Spielregeln in meinem Blog. Vielen Dank für Dein Verständnis.

Keine Tags zu diesem Beitrag.